Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Max Reinhardt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Max Reinhardt (* 9. September 1873 in Baden bei Wien ; † 31. Oktober 1943 in New York ; eigentlich Max Goldmann ) war ein österreichisch-jüdischer Theaterregisseur.

Von 1902 bis zum Beginn der Naziherrschaft 1933 Regisseur an verschiedenen Berliner Bühnen . Von 1905 - 1930 leitete er das Deutsche Theater in Berlin und von 1924 - 1933 auch das Theater in der Josefstadt in Wien . Durch kraftvolle Inszenierungen und ein gezieltes Zusammenwirken von Bühnenbild Sprache Musik und Tanz legt schuf eine neue Dimension des deutschen Theaters . 1920 begründete er zusammen mit Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal die Salzburger Festspiele . Nach der Machtergreifung der Nazis ging 1938 nach England danach in die USA wo er mit einer Verfilmung von Shakespeares Ein Sommernachtstraum großen Erfolg hatte. Er war in Ehe mit der Schauspielerin Helene Thimig verheiratet.

Auf seine Ideen hin wurde das Max-Reinhardt-Seminar gegründet.

Weblinks



Bücher zum Thema Max Reinhardt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Max_Reinhardt.html">Max Reinhardt </a>