Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Maxentius


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maxentius römischer Kaiser Sohn des Maximianus I. wurde 306 von den Prätorianern zum Augustus erhoben und von dem und Senat zu Rom anerkannt.

Er lud seinen Vater der 305 die Herrschaft niedergelegt hatte zur Teilnahme der selben ein entzweite sich aber mit so dass derselbe nach Gallien floh wo er 310 wegen eines Aufstandsversuchs getötet wurde.

Maxentius führte darauf so sehr er auch durch Grausamkeit und Ausschweifungen verhasst machte Herrschaft allein fort bis 312 wo er von seinem Mitkaiser Konstantin I. den er zum Kriege gereizt hatte der Milvischen Brücke am 27. Oktober geschlagen wurde und auf der Flucht Tiber ertrank.

Siehe auch: Liste der römischen Kaiser



Bücher zum Thema Maxentius

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maxentius.html">Maxentius </a>