Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Maximales Ideal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Maximales Ideal ist ein Begriff aus der Algebra .

Definition

Sei R ein kommutativer Ring und <math>\mathfrak{m} \subset R</math> ein Ideal . Wir nennen <math>\mathfrak{m}</math> maximal oder maximales wenn für alle Ideale <math>\mathfrak{a} \subseteq R</math>

<math> \mathfrak{m} \subsetneq \mathfrak{a}</math> folgt: <math>\mathfrak{a} R</math>

Oder in anderen Worten: <math>\mathfrak{m}</math> ist wenn es nicht Teilmenge eines echten (vom Ring verschiedenen) Ideals ist.

Bemerkungen

  • Mit Hilfe des Lemmas von Zorn kann man zeigen dass jedes Element <math>R</math> das keine Einheit ist in einem maximalen Ideal enthalten muss.
  • Bildet man den Faktorring <math>L = R/\mathfrak{m}</math> so ist <math>L</math> dann ein Körper wenn <math>\mathfrak{m}</math> maximal ist. Insbesondere heißt Das Bild eines Ring homomorphismus ist genau dann ein Körper wenn Kern maximal ist.
  • Jedes Primideal ist maximal. Dies folgt aus der Bemerkung und daraus dass jeder Körper ein Integritätsbereich ist.

Beispiele

  • Im Ring <math>\mathbb{Z}</math> der ganzen Zahlen ist jedes Primideal zugleich maximales Ideal. ist jedoch im Allgemeinen nicht richtig.
  • Sei <math>\mathcal{C}</math> der Ring der stetigen Funktionen auf den reellen Zahlen . Betrachte den Ringhomorphismus <math>\alpha: \mathcal{C} \rightarrow f \mapsto f(0)</math> Mit anderen Worten: diejenige die jede Funktion an der Stelle 0 Das Bild von <math>\alpha</math> ist <math>\mathbb{R}</math> also Körper. Somit ist der Kern also die aller Funktionen mit <math>f(0) = 0</math> ein Ideal.




Bücher zum Thema Maximales Ideal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Maximales_Ideal.html">Maximales Ideal </a>