Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Mitglied des Landtages


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Mitglied des Landtages (Abk. MdL ) ist eine Person ein gewählter Abgeordneter im Landesparlament eines deutschen Bundeslandes . In den Stadtstaaten Hamburg und Bremen heißen die entsprechenden Abgeordneten Landesparlaments Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft . Sie werden oft verkürzt auch als bezeichnet. Im Stadtstaat Berlin gilt entsprechend die Mitglied des Abgeordnetenhauses .

Aufgabe der Mitglieder des Landtages ist Gesetzgebung auf Landesebene und die Kontrolle der In den Stadtstaaten Hamburg Bremen und Berlin sie zusätzlich kommunalpolitische Aufgaben wahr. Landtagsabgeordnete genießen wie Bundestagsabgeordnete parlamentarische Immunität . Sie unterliegen der Strafverfolgung also nur wenn der jeweilige Landtag die Immunität aufgehoben

Landtagswahlen sind Direktwahlen vielfach ist jedem gewählten ein Wahlkreis zugeordnet. Die übrigen Mandate werden über Landeslisten der jeweiligen Parteien verteilt. Die Arbeit eines Landtagsabgeordneten vollzieht daher nicht nur im Landtag – in Hauptstadt des Bundeslandes sondern auch im Wahlkreis Ort. Dort besitzt der Landtagsabgeordnete normalerweise ein besetztes Büro mit Sprechzeiten.

Doppelmandate sind dabei möglich das bedeutet Mitglied eines Landtages kann gleichzeitig Mitglied des Deutschen Bundestages sein.

Deutsche Bundesländer mit Landtagen

Deutsche Stadtstaaten
In den Stadtstaaten gibt es andere Bezeichnungen:



Ein Mitglied des Deutschen Bundestages (Abk. MdB ) ist ein gewählter Abgeordneter im Deutschen Bundestag .



Bücher zum Thema Mitglied des Landtages

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/MdL.html">Mitglied des Landtages </a>