Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 27. Dezember 2014 

Meersburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Landkreis : Bodenseekreis
Fläche : 12 08 km²
Einwohner : 5481 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 454 Einwohner/km²
Höhe : 465 m ü. NN
Postleitzahl : 88709
Vorwahl : 07532
Geografische Lage : 47° 42' n. Br.
9° 16' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : FN
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 35 036
Adresse der Stadtverwaltung: Marktplatz 1
88709 Meersburg
Website: www.meersburg.de
E-Mail-Adresse: info@meersburg.de
Politik
Bürgermeister : Heinz Tausendfreund ( CDU )

Meersburg 1926

Meersburg ist eine kleine badische Stadt im Bodenseekreis . Sie liegt zwischen Friedrichshafen und Überlingen am nördlichen Bodenseeufer genauer: am Übergang Obersee zum Überlinger See.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name der Stadt ist von gleichnamigen Burg aus dem 8. Jahrhundert abgeleitet die um den Kern des Dagobertsturms gewachsen ist und als geschlossener wuchtiger die Unterstadt beherrscht. Es handelt sich um älteste vollständig erhaltene Burg Deutschlands. Oben am steht das Neue Schloss aus der Barockzeit . Bis zur Säkularisation waren die Burg und das Neue Besitz der Bischöfe von Konstanz .

Stadtrecht erhielt die Gemeinde im Jahr 1299 .

Politik

Meersburg hat sich mit den Gemeinden Daisendorf Hagnau Stetten und Uhldingen-Mühlhofen zu einem Gemeindeverwaltungsverband zusammengeschlossen und ist Sitz dieses Verbandes.

Wirtschaft

Meersburg hat Bedeutung als Weinbau - und Tourismusort . Der sonnige Hang ist durch seine nach Süden und durch das milde Bodenseeklima zum Weinbau prädestiniert.

Verkehr

Die Stadt liegt an der Bundesstraße 31 zwischen Friedrichshafen und Überlingen und an der Bundesstraße 33 zwischen Konstanz und Markdorf .

Zwischen Meersburg und Konstanz am gegenüberliegenden Bodenseeufer besteht eine wichtige Autofährverbindung .

Städtepartnerschaften

(beide seit 1991 )

Persönlichkeiten

Im Fürstenhäusle am Stadtrand inmitten der Weinberge lebte Jahre die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Ihren verbrachte sie in der Meersburg. Auf dem Friedhof befindet sich die Grabstätte der Droste.


Städte und Gemeinden im Bodenseekreis :
Bermatingen | Daisendorf | Deggenhausertal | Eriskirch | Frickingen | Friedrichshafen | Hagnau am Bodensee | Heiligenberg | Immenstaad am Bodensee | Kressbronn am Bodensee | Langenargen | Markdorf | Meckenbeuren | Meersburg | Neukirch | Oberteuringen | Owingen | Salem | Sipplingen | Stetten | Tettnang | Überlingen | Uhldingen-Mühlhofen




Bücher zum Thema Meersburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meersburg.html">Meersburg </a>