Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Mai 2019 

Meerschweinchen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Meerschweinchen

Meerschweinchen ( Caviidae )
Systematik
Unterklasse : Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung : Euarchontoglires
Ordnung : Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung : Stachelschweinverwandte (Hystricognatha)
Überfamilie : Meerschweinchenartige (Cavioidea)
Familie : Meerschweinchen (Caviidae)
Unterfamilien
  • Eigentliche Meerschweinchen (Caviinae)
  • Maras (Dolichotinae)

Die Meerschweinchen (Caviidae) bilden eine Familie in der Ordnung der Nagetiere (Rodentia). Zu ihnen zählt man die Meerschweinchen (Caviinae) und die Maras (Dolichotinae). Das als Haustier gehaltene gemeine Meerschweinchen ( Cavia porcellus ) ist in Mitteleuropa das bekannteste.

Meerschweinchen leben in sozialen Gruppen mit Männchen einigen Weibchen und den Jungtieren. Die werden nach einer Tragzeit von 60 bis Tagen komplett entwickelt (Fell Zähne) geboren (Nestflüchtler). bewohnen kleine Höhlen worauf auch ihr lateinischer Name hinweist. hiesiger Name entstand vermutlich weil Seefahrer die übers Meer nach Europa brachten und zudem Lautsprache (Quiekgeräusche) an die der Hausschweine erinnert.

Der ursprüngliche Lebensraum der Meerschweinchen ist offene Graslandschaft Perus auf der sie in Herden Gras oder andere Pflanzen weiden. Raubtieren sie durch eine Dämmerungslebensweise oder durch Flucht

Obwohl fast alle anderen Säugetiere in der Lage sind Vitamin C selbst zu synthetisieren sind Meerschweinchen auf C in der Nahrung angewiesen und entwickeln Vitamin-C-Mangel Skorbut .

Eine weitere Besonderheit ist das lebenswichtige des sogenannten Blinddarmkotes. Diese relativ weichen Kotballen ausgeschieden und gleich wieder aufgenommen weil sie Bakterien enthalten welche der Aufrechterhaltung der Darmflora Daneben deckt der Blinddarmkot den gesamten Vitamin-B-Bedarf Großteile des Vitamin-K-Bedarfs der Tiere ab.



Bücher zum Thema Meerschweinchen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meerschwein.html">Meerschweinchen </a>