Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Januar 2020 

Megalopolis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Megalopolis bezeichnet man eine riesige Stadtlandschaft in mehrere Millionenstädte zusammengewachsen sind.

Der Begriff Megalopolis wurde zuerst für über 750 km lange Städteband von Boston New York Philadelphia Baltimore bis Washington an Atlantikküste der USA verwendet wo mit etwa Millionen Menschen 20 % der US-Bevölkerung auf 3 % der Staatsfläche lebt. Das Gebiet durch eine Häufung von Großstädten Industrie- und und Verkehrsanlagen sowie durch intensive gesellschaftlich-wirtschaftliche Verflechtungen

In den USA drangen die Großstädte ihren Vorstädten immer weiter ins ländliche Umland Entlang überregionaler Straßen bildeten sich immer mehr Siedlungsbänder wo Einzelstädte korridorartig zusammengewachsen sind so Beipsiel zwischen San Francisco und San Diego ziwschen Chicago Detroit Cleveland und Pittsburg. Die Megalopolis wurde auf diese Siedlungsballungen übertragen. Die Bezeichnungen wie Boswash Sansan und Chipitts sind den USA für große Städtebänder üblich geworden. bezeichnet man auch entsprechende Gebiete in anderen zum Beispiel die stark verstädterte Region zwischen und Kobe in Japan als Megalopolis.




Bücher zum Thema Megalopolis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Megalopolis.html">Megalopolis </a>