Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. September 2014 

Melk


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die niederösterreichische Stadt Melk (5.222 Einwohner Stand: 2001) liegt direkt der Donau und ist das westliche Einfallstor zur Wachau einem berühmten Weinbaugebiet. Die wichtigste Sehenswürdigkeit das hoch über der Donau gelegene barocke Benediktiner -Kloster Stift Melk . Direkt südlich von Melk liegt das Schallaburg.

Adalbert der Siegreiche Markgraf von Österreich residierte in der Melk wo er am 26. Mai 1055 starb. Melk erhielt 1227 Marktrecht und wurde 1898 Stadt .

Darüber hinaus ist in Melk eine Studentenverbindung (K.Ö.St.V. Nibelungia Melk ) ansässig.

Weblinks



Bücher zum Thema Melk

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Melk.html">Melk </a>