Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Melsungen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Wappen Karte
siehe Diskussion
Basisdaten
Bundesland : Hessen
Regierungsbezirk : Kassel
Landkreis : Schwalm-Eder-Kreis
Fläche : 63 1 km²
Einwohner : 14.135 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 224 Einwohner je km²
Höhe : 160 bis 460 m ü. NN
Postleitzahl : 34212
Vorwahl : 05661
Geografische Lage : 51° 71' n. Br.
09° 33' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : HR
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 06 6 34 014
Gliederung des Stadtgebiets: 7 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Am Markt 1
34212 Melsungen
Offizielle Website: www.melsungen.de
E-Mail-Adresse: buergerbuero@melsungen.de
Politik
Bürgermeister : Karl-Heinz Dietzel ( SPD )

Melsungen ist eine Kleinstadt in Nordhessen im Schwalm-Eder-Kreis . Die nächst größeren Städte sind flussabwärts etwa 22 km nördlich gelegene Kassel . Südlich und flussaufwärts in etwa 32 Entfernung liegt die Stadt Bad Hersfeld .
Die etwa 14.000 Einwohner nennen sich Bartenwetzer .

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Melsungen liegt an der Fulda (Fluss) im nordhessischen Bergland. Hier fließt der Pfieffe und der Kehrebach in die Fulda. Kilometer flussabwärts vereinigt sich die Eder mit der Fulda.

Wappen

Das Wappen zeigt in blau ein Tor der Stadtmauer mit einem Turm den rotes Dach abdeckt. Die Steine und die des Daches sind in Schwarz abgegrenzt. Das des Turmes wird durch zwei goldene Turmknäufe der Spitze gekrönt.
Dieses Wappen ist seit 1577 nachweisbar.

Geschichte

Erstmals wurde die Stadt im Jahre 802 urkundlich erwähnt. Erste Besiedlungen gab es wahrscheinlich schon zur sogenannten Hallstädter Zeit (9.-4. v. Chr.).

Bereits im 1189 hatte sich Melsungen zu einer kleinen (burgus) entwickelt. Aus dieser Zeit stammt auch Wappen.

Im Lauf seiner Geschichte wechselte Melsungen seinen Besitzer. Am heftigsten umkämpften die Erzbischöfe Mainz und die Landgrafen von Hessen und die Stadt.

Seine Bedeutung erlangte Melsungen weil es einer Kreuzung dreier mittelalterlichen Handelsrouten lag: dem (West-Ost) der "Nürnberger Straße" (Nord-Süd) und "Durch langen Hessen".

Im Jahre 1554 vernichtete ein Feuer große Teile des Stadtkerns.

Von 1821 bis 1974 war Melsungen Verwaltungssitz und selbstständige Kreisstadt der Kreis Melsungen mit den Nachbarkreisen Fritzlar-Homberg Ziegenhain zum neuen Schwalm-Eder-Kreis zusammengelegt wurde.

Wirtschaft

Verkehr

Die Stadt liegt an der Autobahn A 7 . Die Bundesstraße B 83 führt durch Melsungen und die Bundesstraßen 253 und B 487 beginnen bzw. enden

Städtepartnerschaften

Städtepartnerschaften bestehen mit folgenden Städten:

Freundschaftliche Beziehungen bestehen mit dem Berliner Spandau .

Stadtgliederung

Die Stadt besteht neben der Kernstadt den Stadtteilen Adelshausen Günsterode Kehrenbach Kirchhof Obermelsungen und Schwarzenberg.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

  • Fachwerkstadt (geschlossene Fachwerkansicht im Altstadtbereich)
  • Rathaus (von 1556) mit Bartenwetzer im
  • Schloss (erbaut von 1550 bis 1557 Landgraf Philipp ) mit Schlossgarten
  • Marktplatz
  • Bartenwetzerbrücke (von 1595 bis 1596)
  • gotische Stadtkirche (erbaut von 1415 bis
  • Hospitalskapelle St. Georg
  • Eulenturm (ein erhaltener Turm aus der
  • Zweipfenningsbrücke (von 1890)
  • Stirling-Bau (Werk Pfieffewiesen der B.Braun Melsungen

Sonstiges

1987 war Melsungen die Stadt des Hessentags

Weblinks



Bücher zum Thema Melsungen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Melsungen.html">Melsungen </a>