Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Menü


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Menü (im 19. Jahrhundert aus dem französischen menu für "klein" "Kleinigkeit" entlehnt) bezeichnet in Gastronomie eine Speisenfolge .

Beim klassischen Menü sind bestimmte Regeln beachten. Die einfachsten lauten: vom leichten Gericht zum gehaltvollen keine Wiederholung der Hauptzutaten Abwechlung bei den Zubereitungsarten und im Aussehen.

Eine Menüfolge kann auch unter ein gestellt werden wie "Aus dem Meer" (Fisch Meeresfrüchte Algen) oder "Aus dem Wald" (Wild Maronen Beeren usw.).

Eine ausführliche klassische Speisenfolge ist:

Außerhalb von festlichen Anlässen beschränkt sich Speisenfolge meist auf drei bis fünf Gänge Suppe Hauptgang Süßspeise oder Vorspeise Suppe Hauptgang Süßspeise Käse .

Nach den zum Menü gereichten Karten der Speisenfolge wird der Begriff manchmal auch Bezeichnung für die allgemeine Speisekarte eines Restaurants verwendet.

In Küchen nichteuropäischer Kulturkreise kann die eine ganz andere sein. In China z. B. werden mehrere Gerichte gleichzeitig und zum Abschluss eine Suppe gereicht Desserts dort unbekannt.



Bücher zum Thema Menü

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Men%FC.html">Menü </a>