Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Menes


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Menes ca. 2955-2925 v.Chr. (3032-3000)- früher mit Narmer heute mit Hor-Aha (der Kämpfer) identifiziert da ein Sohn Narmers tatsächlich Mn d.h. Menes heißt und zweifelsfrei Menes als Sohn Narmers identifitiert werden [ [1] ] Kartusche des Menes

Er gilt als Gründer des ägyptischen (Vereinigung von Ober-und Unterägypten) und der ersten Demzufolge 1. Pharao der 1. Dynastie. Der zufolge wurde von ihm die Stadt Memphis (Ineb-hedj oder Weiße Mauer) um 2900 gegründet. Die spärlichen Informationen über Menes's Reich vermuten das er Krieg gegen die Nubier Libyer führte und das Handelsbeziehungen zum Mittleren bestanden. Der erste Beleg über ihn geht die Zeit Hatschepsuts zurück. Ein Skarabäus zeigt den Namen Menes (Mnj) im Ring darunter Namen Hatschepsut und Thutmosis III. . Ferner steht er in der Königsliste Abydos aus der Zeit Sethos I. welche Menes an die Spitze der der ägypt. Könige stellt. Der Bericht des des Menes durch ein Nilpferd wird bei Manetho wird Narmer betreffen. A. ist der König von dem wir eine regelmäßige Analen-Schreibung Jahrestäfelchen belegen. Die Ölsteuer und die Erwähnung Schiffen aus Zedernholz lassen auf einen regen mit Phönizien schließen. Die Söhne Menes Rechit (Rhjt) (Ht) und Saiset (Z3Jst) scheinen in den wie Naqada Abydos (Thinis) und Saqqara residiert zu haben. Dort liegen sie begraben.

Das Grab von Menes liegt in Nekropole der Könige der ersten Dynastie in Abydos Umm el-Qaab Nr. B10-15-19. Die Gräber rechteckige Kammern im Wüstenboden die mit Lehmziegeln wurden. Die Gräber der 0. Dynastie hatten nebeneinander liegende Kammern doch das Grab von umfaßt drei wesentlich größere Kammern. Eine neue kam noch hinzu die mit Ende der Dynastie wieder unüblich wurde. Mitglieder der königlichen wurden mit dem Pharao bestattet. Die Begrabenen anläßlich der königlichen Beisetzung getötet. Darunter waren kleinwüchsige Menschen Frauen und Hunde. Im Falle Menes wurden 36 Nebengräber in drei parallelen angelegt. Als Symbol des Königstums wurden dem auch eine Gruppe junger Löwen mitgegeben.

Siehe auch: Liste der Pharaonen



Bücher zum Thema Menes

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Menes.html">Menes </a>