Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Schmalspurbahn


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Schmalspurbahn am Ritten

Schmalspurbahnen sind Bahnen deren Spurweite kleiner als die Regelspur (1435 mm) ist. Weit verbreitet ist eine Spurweite von 1000 mm die auch Meterspur bezeichnet wird.

Schmalspurbahnen sind einfacher und billiger zu sie sind auch wendiger im schwierigen Gelände in der Stadt ihr Nachteil ist hingegen mangelnde Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten werden auch Erschütterungen und Schwankungen viel stärker als bei Normalspurbahnen oder gar Breitspurbahnen . Deswegen eignen sich Schmalspurbahnen besonders dort das Tempo weniger wichtig ist dafür aber Kurvenradien erforderlich sind wie zum Beispiel bei Bergbahnen oder Straßenbahnen .

Die wichtigsten Spurweiten von Schmalspurbahnen betragen mm 750 mm 760 mm 785 mm mm und 1000 mm ("Meterspur") und 1067 (" Kapspur "). Schmalspurbahnen sind in Afrika weit verbreitet wurden dort von den jeweiligen Kolonialmächten erbaut. Beispiel ist die Strecke die Abidjan mit Ouagadougou verbindet.

In Indien gibt es ein Schienennetz von 3.794 Länge mit einer Spurweite von nur 610 (24 Zoll ) oder 762 mm (30 Zoll).

In der Schweiz besteht von der Ostschweiz bis ins Wallis ein durchgehendes Meterspurschienennetz das von der Rhätischen Bahn und der Matterhorn-Gotthard-Bahn benutzt wird. Zermatt wird sogar ausschließlich per Schmalspurbahn versorgt im Fremdenverkehrsort ein Autofahrverbot besteht.

In Deutschland hatten Schmalspurbahnen ihre große ab den 1880er Jahren bis zur Entwicklung des Lastkraftwagens . Sie waren als Feldbahnen oder Waldbahnen großer Zahl im Einsatz. In den Gebirgen kamen sie wegen schwieriger Geländebedingungen zum Ein weiterer Grund waren die im Vergleich Normalspurbahn niedrigeren Baukosten weswegen auch im Flachland zu finden waren (z.B. DEV ehem. MPSB

In der Umgangssprache wird fälschlicherweise oft der Begriff "Schmalspurbahn" dem Begriff " Kleinbahn " gleich gesetzt. Eine Kleinbahn (nach dem "Kleinbahngesetz" gebaute und betriebene Bahn) kann aber in Regelspurweite gebaut sein. Dagegen gibt es vielen Ländern schmalspurige Hauptbahnen zum Beispiel Kapspur Südafrika oder Japan und Meterspur in Brasilien oder Tunesien .

Inhaltsverzeichnis

Ausgewählte Schmalspurbahnen in:

Deutschland

  • verschiedene Inselbahnen auf den Ostfriesischen Inseln
  • Bäderbahn "Molli" von Bad Doberan nach Kühlungsborn (900 mm)
  • Harzer Schmalspurbahnen (Selketalbahn Harzquerbahn und Brockenbahn mit 1000 Spurweite)
  • DEV Deutscher Eisenbahn-Verein die Älteste Museumseisenbahn Bruchhausen-Vilsen - Asendorf (Spurweite 1000 mm)
  • Weißeritztalbahn Freital - Kurort Kipsdorf (Spurweite 750 mm)
  • Rügensche Kleinbahnen ("Rasender Roland") (Spurweite 750 Insel Rügen )
  • Mecklenburg-Pommersche Schmalspurbahnen (Spurweite 600 mm)
  • Lößnitzgrundbahn Radebeul Ost - Radeburg (Spurweite 750 mm)
  • Döllnitzbahn ("Wilder Robert" noch in Betrieb der Strecke Oschatz - Mügeln - Kemmlitz (Spurweite 750 mm)
  • Zittauer Schmalspurbahnen ( Zittau - Bertsdorf - Oybin / Jonsdorf ; 750 mm)
  • Mansfelder Bergwerksbahn (Benndorf - Hettstedt) älteste Schmalspurbahn Deutschlands
  • Öchslebahn - Museumsschmalspurstrecke Warthausen - Ochsenhausen (Baden-Württemberg) (Spurweite 750 mm)
  • Fichtelbergbahn Cranzahl - Oberwiesenthal (Spurweite 750 mm)
  • Jagsttalbahn Möckmühl - Dörzbach (Spurweite 750 mm z.Z. jedoch kein
  • Kleinbahn Haspe-Voerde-Breckerfeld ; 1963 stillgelegt jedoch als Wanderweg genutzt

Österreich

Frankreich

  • Réseau Breton : 1.000-mm-Schmalspurnetz in der Bretagne um die Carhaix. Etwa 425 km Streckenlänge. Ab 1891 eröffnet. Letzte Schmalspurstrecken 1967 stillgelegt.
  • Chemin de fer du Blanc à Eine der letzten französischen Schmalspurbahnen im Regelbetrieb Strecke Luçay-le-Mâle - Salbris 1000 mm)
  • Korsika : 1.000 mm trotz Nebenbahnbetrieb verkehrliche Rolle Hauptbahn

Polen

Rumänien

  • Wassertalbahn (Viseu de Sus Dampfbahn noch weitgehend Betrieb)
  • Wusch in Siebenbürgen (letztes Teilstück Sibiu Agnita seit Herbst 2001 ohne Verkehr Spurweite mm)

Schweiz

siehe auch: Schmalspurbahnen in der Schweiz Liste der Schweizer Eisenbahnen


Siehe auch: Museumseisenbahnen Normalspur Breitspur

Weblinks



Bücher zum Thema Schmalspurbahn

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meterspur.html">Schmalspurbahn </a>