Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Meterstab


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Meterstab

Ein Meterstab auch Gliedermaßstab oder Zollstock ist ein Messgerät zur Bestimmung von Längen .

Meist besteht er aus kurzen Holz - Kunststoff - oder Metallstreifen die an den Enden durch genietete miteinander verbunden sind. Dadurch ist er zusammenlegbar. er auseinandergeklappt ist so hat er dann gesamte Länge von 1 - 2 m . Ein typischer Gliedermaßstab hat eine Länge 2 Metern besteht aus 10 Gliedern und sich so auf eine Länge von gut Zentimeter zusammenfalten. Der Gliedermaßstab ist heute zumeist metrischen System ausgeführt und in Millimeter Zentimeter und Meter geteilt.

Bei solchen Meterstäben können auf der und Rückseite verschiedene Maßeinteilungen sein. So verwendet Tischler oder Zimmerer oft eine Seite mit metrischer Einteilung die Rückseite mit Zoll da oft die Holzstärken mit Zollmaßen werden.

Ein starrer Maßstab wird häufig im Textilhandel verwendet wo Stoffe vom Ballen heruntergemessen Diese sind meist nur auf Zentimeter genau.

Ein Maßband ist aus einem flexiblen Material das aufrollen läßt.



Bücher zum Thema Meterstab

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Meterstab.html">Meterstab </a>