Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Metzingen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Region : Neckar-Alb
Landkreis : Reutlingen
Gemeindeart : Große Kreisstadt
Fläche : 34 61 km²
Einwohner : 21.900 (30.09.2003)
Bevölkerungsdichte : 633 Einwohner/km²
Höhe : 350 m ü. NN
Postleitzahlen : 72541-72555 (alte PLZ: 7430)
Vorwahlen : 07123
Geografische Lage : 48° 32' n. Br.
09° 16' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : RT
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 15 050
Gliederung des Stadtgebiets: 3 Stadtteile
Adresse der Stadtverwaltung: Stuttgarter Str. 2-4
72555 Metzingen
Website: www.metzingen.de
E-Mail-Adresse: stadt@metzingen.de
Politik
Oberbürgermeister : Dieter Hauswirth

Metzingen 1916

Metzingen ist eine württembergische Mittelstadt am Fuß der Schwäbischen Alb und südlich des Großraums Stuttgart gelegen. Sie ist vor allem bekannt die zahlreichen Fabrikverkäufe (neudeutsch: Outlets) welche scharenweise so genannten Schnäppchenjäger aller Nationalitäten und teils sehr weit her anlocken.

Inhaltsverzeichnis

Nachbargemeinden

(im Uhrzeigersinn von Norden; die Gemeinden gehören Landkreis Reutlingen sofern nicht anders angegeben)
Riederich Grafenberg Kohlberg ¹ Neuffen ¹ Dettingen an der Erms Sankt Johann Eningen unter Achalm und Reutlingen .
¹ Landkeis Esslingen

Geografie

Metzingen liegt im Ermstal umgeben von Wäldern und für die Gegend typischen Obstwiesen 30 km südlich von Stuttgart und ca. 10 km nördlich von Reutlingen .

Geschichte

Metzingen

Metzingen wird 1075 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und 1089 zur Hälfte an die Grafen von 1317 geht Metzingen an die Grafen von 1489 macht Graf Eberhard im Bart Metzingen zum Sitz eines Unteramts. 1562 wird das Rathaus gebaut. Durch das Klima wird in Metzingen Wein angebaut was 1600 zu einer raschen Vermehrung des Wohlstands Im Dreißigjährigen Krieg wird Metzingen stark zerstört Zeit später kommt es zum Ausbruch der bei dem zwei Drittel der Bevölkerung sterben.

Nach 1700 siedeln sich die ersten Textil- und in Metzingen an. Durch die Industrialisierung kommt es um 1800 zu einem raschen Bevölkerungswachstum. 1820 / 24 werden die ersten Textilfabriken in Metzingen Erst 1831 bekommt Metzingen von König Wilhelm I. die Stadtrechte verliehen. 1859 wird Metzingen an das Eisenbahnnetz angeschlossen was zu einem Aufschwung der Wirtschaft führt.

Seit dem 1. Oktober 1990 ist Metzingen "Große Kreisstadt".

Glems

Die urkundliche Ersterwähnung von Glems war Jahre 1254 .

Politik

Zwischen der Stadt Metzingen und den Riederich und Grafenberg besteht seit 1. Juli 1975 eine Verwaltungsgemeinschaft.

Wirtschaft

Metzingen ist Sitz zahlreicher Textilbetriebe das Metzinger Unternehmen dürfte die Hugo Boss AG Dadurch gibt es in Metzingen einen regen genannten "Fabrikverkauf" bei dem bestimmte Marken-Kleidungsstücke (z.B. Hugo Boss Joop Strenesse Escada Bally usw.) leicht reduzierten Preisen verkauft werden.

Verkehr

Metzingen liegt an den drei Bundesstraßen B 28 B 312 und B 313 . Die Autobahn A8 ist in weniger als 30 Autominuten Auch die Bahnlinie Stuttgart-Tübingen führt durch die

Der Öffentliche Nahverkehr wird durch den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (NALDO) gewährleistet. Die Stadt befindet sich der Wabe 219.

Ansässige Unternehmen

  • Hugo BOSS AG Bekleidung
  • Gebr. Holder GmbH Spezialgeräte
  • Schreyer GmbH Papiergroßhandlung
  • Storopack Hans Reichenecker GmbH Verpackungen und

Städtepartnerschaften

Entwicklung des Stadtgebiets

Eingemeindungen

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Der Kelternplatz mit den sieben Keltern das Wahrzeichen der Stadt dar. In Neuhausen weitere drei Keltern in einer Reihe.

Museen

  • Weinbaumuseum seit 1979 in der Herrschaftskelter in Metzingen

Bauwerke

Eine der sieben Keltern des metzinger Kelternplatzes

  • Altes Rathaus erbaut 1668
  • evangelische Martinskirche 1613 fertiggestellt
  • Marktbrunnen von 1758
  • Kelternplatz mit den sieben Keltern

Persönlichkeiten

Ehrenbürger

  • 1972 - Hans Speidel (General)

Söhne und Töchter der Stadt

Regelmäßige Veranstaltungen

  • Sieben-Keltern-Fest dritte Woche im Oktober
  • Neuhäuser Weinfest Anfang November
  • Metzinger Stadt- und Heimatfest im Sommer an ungeraden Jahren
  • Glemser Kirbe am Wochenende nach dem November
  • Kunstmarkt in Metzingen Pfingsten

Weblinks

Städte und Gemeinden im Landkreis Reutlingen
Bad Urach | Dettingen an der Erms | Engstingen | Eningen unter Achalm | Gomadingen | Grabenstetten | Grafenberg | Gutsbezirk Münsingen | Hayingen | Hohenstein | Hülben | Lichtenstein | Mehrstetten | Metzingen | Münsingen | Pfronstetten | Pfullingen | Pliezhausen | Reutlingen | Riederich | Römerstein | Sonnenbühl | Sankt Johann | Trochtelfingen | Walddorfhäslach | Wannweil | Zwiefalten




Bücher zum Thema Metzingen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Metzingen.html">Metzingen </a>