Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Mexiko-Stadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Mexiko-Stadt (spanisch: Ciudad de México englisch [und auch häufig im umgangssprachlichen obwohl Englisch in Mexiko keine Amtssprache ist]: Mexico City ) ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten Mexiko und ihres Bundesdistrikts. Sie wird im daher oft als México DF oder kurz DF (DF = Distrito Federal Bundesdistrikt) genannt. Bundesdistrikt wurde bis 1988 auch direkt von der Zentralregierung verwaltet seit da gibt es einen Bürgermeister .

Die Stadt liegt auf 19.47°N/99.15°W

Sie liegt am südlichen Ende des Tals von Mexico auf drei Seiten von Bergen eingekesselt unter anderem von den berühmten Zwillingsvulkanen Popocatépetl und Iztaccíhuatl . Aufgrund dieser Lage ist die Smoggefahr ständig sehr hoch.

Sie ist mit über 20 Millionen die bevölkerungsreichste Stadt der Erde. Sie ist den Trümmern von Tenochtitlán der Hauptstadt des Aztekenreiches auf einer Insel im Texcoco -See errichtet worden. Dieser See wurde nach nach zugeschüttet doch der Boden der Stadt immer noch weich und läßt Gebäude einsinken. sinkt die Stadt jährlich um ca. 25 Es gibt immer wieder Erdbeben das letzte gravierende im Jahr 1985. 1968 war es der Austragungsort der Olympischen Sommerspiele

Architektonisch ist die Stadt ein Nebeneinander Altem und Neuem wobei sich die Kolonialgebäude um den Hauptplatz (dem Zócalo ) finden. Dort ist auch die Kathedrale ( 1573 - 1667 ) die aus Steinen des aztekischen Haupttempels erbaut wurde dessen Überreste gleichwohl daneben zu sehen sind. Auf dem Platz auch noch der Palacio Nacional und der Palacio Municipal aus dem 17. bzw. 18. Jahrhundert. des Stadtzentrums wurde 1963 das aztekische Kultzentrum Tlatelolco freigelegt dies wurde Platz der 3 Kulturen genannt. Hier beginnt die größte Straße Stadt der Paseo de la Reforma der zum Chapultepec -Park führt. In diesem Park befindet sich Schloss der spanischen Vizekönige das auch Kaiser Maximilian als Residenz diente. Nördlich des Parks sich das umfangreiche Museo Nacional de Antropología das viele bedeutende Werke präkolumbianischer Kulturen Südlich des Paseo de la Reforma liegt die Zona Rosa das Vergnügungsviertel. Im Norden der Stadt die Basilika der Madonna von Guadelupe der Schutzheiligen des Landes und eines wichtigsten Marienheiligtümer der Welt. Die Basilika musste den 70-er Jahren des 20 Jahrhunderts neu werden da die alte schon zu weit war. Die Stadt hat eine bedeutende Universität 1551 ). Im Süden der Stadt ist der Universitätscampus die Bibliothek ist mit Mosaikdarstellungen aus und Kultur des Landes geschmückt. An mehreren der Stadt befinden sich Wandgemälde von Diego Rivera ; das Haus seiner Lebensgefährtin Frida Kahlo steht in der Vorstadt Coyoacán . Ein Haus in der Nähe wurde seines Exils von Trotzki bewohnt dort wurde er auch ermordet.

Die Stadt ist Erzbischofssitz sowie wirtschaftlicher und größter Verkehrsknotenpunkt des Landes darunter Eisenbahnknotenpunkt nur mehr im Güterverkehr mit großem Rangierbahnhof ).



Bücher zum Thema Mexiko-Stadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mexico_City.html">Mexiko-Stadt </a>