Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Michael Jordan


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Michael Jordan (* 17. Februar 1963 in Brooklyn New York ) war bis zu seinem Rücktritt 2003 ein US-amerikanischer Basketballspieler. Er wird im Allgemeinen als beste Basketballer aller Zeiten bezeichnet und ist Zweifel ein Weltstar des Sports .

Inhaltsverzeichnis

Karriere

College

Michael Jordan trat 1982 ins Rampenlicht der amerikanischen Öffentlichkeit als im nationalen College -Finale den entscheidenden Korberfolg für sein Team Universität von North Carolina erzielte.

1984 gewann Jordan mit dem US-Basketballteam die olympische Goldmedaille in Los Angeles . Danach wechselte er ins Profilager. Als 3 des NBA-Drafts 1984 wurde er von Chicago Bulls ausgewählt.

Chicago Bulls 1984 - 1990

Michael Jordan übernahm auf der Guard-Position dem bis dahin notorisch erfolglosen Team aus Chicago sofort die Führungsrolle und wurde zum des Jahres gewählt. Bereits in seiner dritten 1987 war Jordan mit über 37 Punkten Spiel der erfolgreichste Korbwerfer der NBA und wurde sogar zum wertvollsten Spieler MVP ) der Saison gewählt. 1987 und 1988 Jordan den showträchtigen Slam Dunk Contest des "All-Star-Weekends" wo er 1988 zum MVP des All-Star-Spiels gewählt wurde.

Seine spektakulären Flüge zum Korb brachten der inzwischen den Status eines Superstars erreicht den Markennamen "Air" ein. Larry Bird selbst eine Basketball-Legende nannte ihn "Gott als Michael Jordan". In diesem Stadium seiner wurde Jordan allerdings vorgeworfen dass er zwar spiele und reihenweise Rekorde aufstelle sein Team nicht zur Meisterschaft führen könne.

Chicago Bulls 1990 - 1993

Angesichts der individuellen Klasse Jordans dauerte tatsächlich relativ lange bis er seinen ersten feiern konnte: Erst in seiner siebten Profisaison 1991 gelang ihm mit seinen Chicago Bulls erste von drei aufeinanderfolgenden Titeln. In allen Finals wurde er zum MVP gewählt. 1993 Jordan mit durchschnittlich 41 Punkten einen neuen für die NBA-Finals auf.

1992 war Jordan Bestandteil des legendären amerikanischen Dream Teams " bei den Olympischen Sommerspielen in Barcelona .

Erster Rücktritt

Nach der Saison 1993 erklärte der erst 30jährige Jordan völlig seinen Rücktritt vom Basketballsport. Als Gründe nannte seine fehlende Motivation nach drei Titeln in Auch die Ermordung seines Vaters wenige Wochen mag eine Rolle gespielt haben.

Jordan versuchte sich als Baseball-Spieler bei Chicago White Sox konnte sich bei den jedoch nicht durchsetzen.

Chicago Bulls 1995 - 1998

In einem der meistbeachtetsten Comebacks aller kehrte Jordan gegen Ende der Saison 1994/95 Basketball und den Chicago Bulls zurück. Trotz mittlerweile fortgeschrittenen Alters gelang es ihm die ein weiteres Mal zu dominieren: Er konnte seinem Team von 1996 bis 1998 erneut Titel-Triple feiern wurde jeweils zum Finals-MVP gewählt war jeweils der erfolgreichste Korbschütze der NBA-Saison.

Zweiter Rücktritt

Nachdem er im Spiel 6 der gegen die Utah Jazz den letzten titelentscheidenden geworfen hatte trat Michael Jordan auf dem Höhepunkt seiner Karriere ein zweites Mal zurück. anderen geschäftlichen Tätigkeiten übernahm er bei den Wizards den Posten des Team-Managers.

Washington Wizards 2001 - 2003

Zur Saison 2001/02 kehrte der inzwischen Jordan ein weiteres Mal in die NBA Diesmal unterzeichnete er für zwei Spielzeiten bei Washington Wizards einem bestenfalls mittelmäßigen Team. Wie vielen Experten prognostiziert und von den Fans verfehlte Jordan mit seiner Mannschaft den Einzug die Playoffs. Jordan selbst spielte für einen jährigen überagend war aber nicht mehr annähernd dominante Spieler der 1980er und 1990er Jahre.

Dritter Rücktritt

Zum Ende der Saison 2003 erklärte Jordan im Alter von 40 seinen dritten diesmal wohl endgültigen Rücktritt vom

Erfolge

  • fünf Mal MVP (wertvollster Spieler der Saison): 1991/92 1996 1998
  • sechs NBA-Titel: 1991-1993 1996-1998
  • sechs Mal Finals-MVP: 1991-1993 1996-1998
  • zehn Mal bester Schütze der Saison: 1987-1993
  • dreizehn All-Star-Spiele
  • höchster NBA-Karriere-Punkteschnitt aller Zeiten: 30 1 Punkte/Spiel
  • höchster Playoff-Karriere-Punkteschnitt aller Zeiten: 33 4 Punkte/Spiel

Merchandising

In seinem letzten Jahr bei den Bulls 1998 spielte Jordan mit einem Einjahresvertrag der 35 Millionen Dollar garantierte. Damit war und er der bestbezahlteste Profi aller Zeiten in Mannschaftsport. Auch Michael Jordans Werbeverträge erreichten neue

Unter Jordans Spitznamen "Air" lancierte der Nike eine äußerst erfolgreiche Schuhlinie. Mit seinen weltweit ausgestrahlten Werbespots trug Nike entscheidend dazu dass Michael Jordan heute wohl einer der Sportler der Welt ist.

Weblinks



Bücher zum Thema Michael Jordan

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Michael_Jordan.html">Michael Jordan </a>