Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 26. Juli 2014 

Microcontroller


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Microcontroller (auch µController) sind Ein-Chip- Computersysteme bei welchen (nahezu) sämtliche Komponenten (wie CPU Programmspeicher ROM Arbeitsspeicher RAM Ein/Ausgabe-Schnittstellen) auf einem einzigen Chip ( Integrierter Schaltkreis ) untergebracht sind.

Diese Form eines Computers begegnet uns Alltag ständig unbemerkt in technischen Gebrauchsartikeln:

Zum Beispiel in Waschmaschinen Chipkarten (Geld- Unterhaltungselektronik (Video-Recordern CD/DVD-Playern Radios Fernsehgeräten Fernbedienungen) Büroelektronik (ABS Airbag Motorsteuerung ESP usw.) Mobiltelefonen und in Uhren und Armbanduhren. Darüber hinaus sind in vielen Computer-Peripheriegeräten enthalten (Tastatur Maus Drucker Scanner uvm.).

In ihrer gesamten Masse überschreiten sie Anzahl das was man sich unter einem eigentlich vorstellt weit. Die weit überwiegende Mehrzahl verwendeten Microcontroller basiert auf 8 Bit Prozessoren grundlegende Architektur teilweise noch aus der ersten der 1970er Jahre stammt.

Die Anwendungszwecke sind nahezu grenzenlos. Microcontroller meist anspruchslos im Energiebedarf und in der äußerst preiswert herzustellen. Das ist auf die geringen Taktraten von nur einigen Megahertz und die relativ geringe Komplexität zurückzuführen.

Es gibt diese µController nicht nur der Stange' (mit fest eingebauter Software) sondern frei programmierbar für Prototypen oder Kleinserienfertigung. Auch Elektronik-Hobbyisten erfreuen sich diese Bausteine deshalb zunehmender

µController werden oftmals rein in Maschinensprache oder auch in C programmiert weitere Programmiersprachen wie BASIC und FORTH sind ebenfalls verfügbar. Assembler bietet hierbei Vorzug dass die Programme sowohl sehr schnell als auch sehr wenig Programmspeicher benötigen. Dies deshalb von so großer Bedeutung da einerseits Speicherplatz auf einem µController meist sehr eingeschränkt und andererseits die CPU natürlich nicht so schnell ist wie in einem PC . (Siehe auch Programmiersprachen )

Weblinks



Bücher zum Thema Microcontroller

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Microcontroller.html">Microcontroller </a>