Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Milan Kundera


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Milan Kundera (* 1. April 1929 in Brünn ) ist ein tschechischer Schriftsteller

Nach dem Krieg war Kundera zunächst Arbeiter und Jazzmusiker später studierte er Musik Filmwissenschaften und Literatur an der Prager Karls-Universität. Er wurde Professor an der Filmfakultät der Prager Akademie Musik und Dramatik . Gedichte Essays und Theaterstücke folgten. Kundera war Redaktionsmitglied bei den Literarni noviny und Listy . 1948 trat er in die kommunistische Partei 1950 erfolgte sein Parteiausschluss wegen individualistischer Neigungen Jahr 1953 die erste Veröffentlichung. Von 1956 bis 1970 war er wieder Parteimitglied. Kundera ist 1981 französischer Staatsbürger.

Bekannt wurde er durch das dreibändige Das Buch der lächerlichen Liebe ( 1969 ). Das kommerziell erfolgreichste Buch Kunderas ist Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins ( 1982 ).

Romane

  • Der Scherz
  • Das Buch der lächerlichen Liebe
  • Das Leben ist anderswo
  • Abschiedswalzer
  • Das Buch vom Lachen und Vergessen
  • Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
  • Die Unsterblichkeit
  • Die Langsamkeit
  • Die Identität
  • Die Unwissenheit

Weblink

http://www.Kundera.de



Bücher zum Thema Milan Kundera

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Milan_Kundera.html">Milan Kundera </a>