Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Milzbrand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Milzbrand ist eine Infektionskrankheit die durch Bacillus anthracis verursacht wird und meist Paarhufer befällt. wird auch Anthrax genannt. Der Erreger von Milzbrand ist sauerstoffverbrauchendes und sporenbildendes Stäbchen. Diese Sporen können günstigen Umständen Jahrhunderte überleben

Menschen können auch befallen werden wenn hohen Dosen von Milzbrandsporen ausgesetzt sind. Die von Mensch zu Mensch findet bei entsprechenden jedoch nicht statt.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

In einigen Gebieten Österreichs sind Weidegründe mit den sehr langlebigen kontaminiert weshalb die Tiere in diesen Landstrichen werden müssen. Das Verbreitungsgebiet des nichtmilitärischen Milzbrandes prinzipiell weltweit nur in hochentwickelten Ländern ist bedeutungslos geworden. Einzelne Infektionsherde gibt es noch Südosteuropa Ostasien Mittel- und Südamerika und Afrika.

Unterscheidung

Es gibt 3 Arten von Milzbrand:
  • Hautmilzbrand: M.sporen werden durch kleine Hautverletzungen übertragen.
Hautmilzbrand ist die harmloseste Form des Er wird nur durch direkten Kontakt auf Haut übertragen und sogar unbehandelt enden nur % der Fälle tödlich. Wenn es jedoch einer Infektion kommt bildet sich an der der Übertragung ein rotes Knötchen mit einem Punkt in der Mitte daraus entwickelt sich eitergefülltes Bläschen. Bei einer weiteren Ausdehnung der treten neue Bläschen auf. Wenn diese Bläschen verbinden entsteht ein Milzbrandkarbunkel das wenn es an ein Blutgefäß bekommt zu einer Blutvergiftung kann.
Behandlung: Penicillin G intravenös für 2 Wochen
  • Lungenmilzbrand: Die Sporen werden durch die Atemluft die an Tierhäuten oder Tierhaaren haften und nach Jahren ansteckend sind. Die Krankheit beginnt Husten es folgen hohes Fieber Schüttelfrost und Das ausgehustete Sekret ist hochinfektiös und der tritt meistens innerhalb von 24 Stunden ein.
  • Darmmilzbrand: Durch den Genuss von infizierter Milch infiziertem Fleisch wird Darmmilzbrand übertragen. Es treten Erbrechen und blutiger Durchfall auf was ein von einer blutenden Darmentzündung ist. Die Keime sich über den ganzen Körper es kann einer Blutvergiftung und dem Versagen von Herz Nieren kommen. Über 50% der Erkrankten sterben. ist die seltenste Form von Milzbrand.

Behandlung: 500mg Ciprofloxacin zweimal täglich für 60

Terrorismus

Die Meinungen von Experten wieweit Milzbrandbakterien die biologische Kriegsführung geeignet sind gehen auseinander Tierversuche sind jedenfalls nicht repräsentativ da z.B. die Krankheit durch Aufnahme einer einzigen Milzbrandspore können während Menschen dazu wahrscheinlich ungefähr 50.000 brauchen. Die Sporen sind gegen äußere Einflüsse (und deshalb z.B. deutlich geeigneter als das Pestbakterium Yersinia pestis ). Waffen-Anthrax wird speziell so gezüchtet gegen immun zu sein. Deutschland hat keine Impfstoffe Milzbrand auch ein Notimport aus dem Ausland unnötig da es strenge Kontrollvorschriften gibt die dauern würden. Bis dahin wäre der Patient tot. Die Mittel mit denen amerikanische Soldaten werden sind noch unausgereift und haben viele Außerdem immunisieren die Impfstoffe nur gegen normalen Die neuen Stämme die für den militärischen vom amerikanischen Militär gezüchtet wurden sind gegen immun.

Nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 wurden in den USA per Post mit Milzbranderregern verschickt. Die Sendungen wurden an und hohe Persönlichkeiten der Politik verschickt. 5 starben. Ein Zusammenhang mit den Terroristen vom September wird nicht vermutet. Es werden inländische dafür verantwortlich gemacht.

Historisches

Schon im ersten Weltkrieg wurde von Wissenschaftlern mit Milzbrand experimentiert sie verseuchten Tiere Balkan. Das Programm wurde jedoch wegen geringen wieder eingestellt. Im zweiten Weltkrieg entwickelte Frankreich Milzbranderreger dieser wurde beim Einmarsch der deutschen entdeckt und obwohl Hitler es ausdrücklich verbot deutsche Wissenschaftler mit dem Erreger. Angeblich soll im zweiten Weltkrieg Milzbrandwaffen gegen China eingesetzt Auch die USA soll während des zweiten an Milzbrandbomben gearbeitet haben. 1942 hat Großbritannien der Insel Gruinard Milzbranderreger ausprobiert die Insel fast fünfzig Jahre lang Sperrgebiet. Trotz dass in den Achtzigern entseucht wurde gibt es Kritiker an der Gründlichkeit der Entseuchung. Auch ehemalige Sowjetunion experimentierte mit Milzbrand. 1979 infizierten bei einem Betriebsunfall in einer mikrobiologischen Militäreinrichtung Menschen mit Milzbrand 68 davon starben. Erst 16 Jahre später der Betriebsunfall bekannt wurde die Familien der Verstorbenen durch was ihre zu Tode kamen. Im Aral-See ist die Insel Wosroschdenije verseucht. Sie war ein geheimes der Russen angeblich sollen dort noch 1988 ausgesetzt worden sein. Bedenklich ist dass der sinkt und die Insel somit den Ufern näher kommt. In einigen Jahren werden dort durch das Wasser laufen können und den in die angrenzenden Ländern wie Kasachstan und tragen. 1972 unterschrieben 143 Staaten das Biowaffenabkommen die Entwicklung Herstellung und Lagerung biologischer Waffen 1995 wurde der Betriebsunfall in der mikrobiologischen in der ehemaligen Sowjetunion entdeckt und auch der Irak große Mengen Milzbrand- Erreger zum in Sprengköpfe und Bomben lagerte. Daraufhin begann mit Verhandlungen über ein Zusatzprotokoll die nach Jahren endeten. Dieses Protokoll lässt immer noch Lücken offen und da Inspektionen in Fabriken im Voraus angekündigt werden müssen können Spuren werden. Die USA stieg aus dem Zusatzprotokoll mit der Begründung es gehe nicht weit Bekannt ist aber dass die USA Bio-Waffen auch der Impfstoff gegen Milzbrand gehört zu Programm.

Siehe auch: Bioterrorismus Terrorismus

Weblinks




Bücher zum Thema Milzbrand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Milzbrand.html">Milzbrand </a>