Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Minderheit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit der demographischen/soziologischen Weiteres siehe: demokratische Minderheit
Eine Minderheit ist eine demographische Gruppe auf einer bestimmten territorialen Einheit Region ...) die sich durch bestimmte personale von der Bevölkerungsmehrheit unterscheidet. Merkmale in diesem können Sprache Rasse Religion Moral soziale Funktion u.v.a.m. sein. Häufig werden auf Grund von Vorurteilen ausgegrenzt oder sind deshalb Opfer von

Im herkömmlichen Sinne meint man mit nationale oder ethnische Minderheiten d.h. Bevölkerungsgruppen die auf dem Territorium eines Staates leben in dem eine andere Volksgruppe Mehrheit bildet also die "Macht" innehat. Die UNO und andere internationale Organisationen haben für Fälle so genannte Minderheitenrechte festgesetzt die in verschiedenen Mitgliedsstaaten unterschiedlich respektiert werden (siehe auch Minderheitenschutz Menschenrechte ).

Unter dem Einfluss der amerikanischen Sozologie der Begriff "Minderheit" in den letzten fünfzig einen Bedeutungswandel erfahren. Der Begriff lässt sich auf praktisch alle Gruppen anwenden deren Mitglieder den vorherrschenden Sitten und Verhaltensweisen abweichen die weniger als die Hälfte einer gegebenen Bevölkerung und die weniger Einfluss haben als die Bevölkerung.

Verwandte Begriffe


Literatur

  • M. Boden: Nationalitäten Minderheiten und ethnische Konflikte in Europa . München. Olzog. 1993 ( ISBN 3789286400 )

Links



Bücher zum Thema Minderheit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Minderheit.html">Minderheit </a>