Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Mittelwelle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Mittelwelle ist ein Frequenzband und dient zur Kommunikation durch Übertragung elektromagnetischer Wellen . Sie schließt den Bereich von 300 (1 km) bis 3 MHz (100 m)

Auf Grund ihrer guten Refelxionseigenschaften an der Ionosphäre eignet sich die Mittelwelle besonders zur und wird vom Rundfunk und Amateurfunkern benutzt. Hauptsächlich wird die Amplitudenmodulation eingesetzt da Signale in dieser Modulationsart noch bei geringer Feldstärke verwertbar sind.

Von einem Mittelwellensender wird sowohl eine als auch eine Raumwelle ausgestrahlt. Die Bodenwelle breitet sich entlang Erdoberfläche aus und hat eine Reichweite von 300 km um den Sendemast .

Die Raumwelle spielt eine besondere Rolle. wird in die Atmosphäre ausgestrahlt und kann der Ionosphäre zurück zur Erdoberfläche reflektiert werden. den Tagesstunden weist die Ionosphäre keine guten gegenüber Mittelwellensignalen auf. Das Signal wird gedämpft oder entweicht in den Weltraum. In Nachtstunden wenn keine Sonnenstrahlung auf die Ionosphäre ist das Reflexionsverhalten sehr gut. Ähnlich wie Kurzwellensignale werden auch Mittelwellensignale an der Ionosphäre und zur Erdoberfläche zurückgestreut. Auf diese Weise ein Mittelwellensignal eine deutlich höhere Reichweite von 1000 km. Daher kann nachts eine größere an Mittelwellensendern empfangen werden als tagsüber. So Europa während der Nachstunden sogar Mittelwellensender vom Kontinent empfangen werden.

Für Rundfunksendungen auf Mittelwelle wird der Frequenzbereich von kHz bis 1611 kHz verwendet. Die Radiosender benutzen dieses Frequenzband in einem 9-kHz-Raster d.h. für die um eine Sendefrequenz stehen 4500 Hz zur Auf dem amerikanischen Kontinent werden Frequenzen von kHz bis 1700 kHz in einem 10-kHz-Raster Rundfunksendungen verwendet.

Inzwischen versucht man mit der sich im Feldversuch befindlichen Digitalen Mittelwelle der minderen Tonqualität und der in geringen Popularität gegenzusteuern.

Weblinks

Siehe auch: Langwelle Ultrakurzwelle Rundfunk



Bücher zum Thema Mittelwelle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mittelwelle.html">Mittelwelle </a>