Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 6. April 2020 

Mitterteich


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Wappen Karte
 
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Oberpfalz
Kreis : Tirschenreuth
Fläche : 39 35 km²
Einwohner : 7.422 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 189 je km²
Höhe : 513 m ü. NN
Postleitzahlen : 95666
Vorwahl : 09633
Geografische Lage : 49° 56' n. Br.
12° 14' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : TIR
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09 3 77 141
Website: www.mitterteich.de
E-Mail-Adresse: <info@mitterteich.de>
Politik
Bürgermeister : Roland Grillmeier

Mitterteich ist die Glas- und Porzellanstadt des Stiftlandes ( Landkreis Tirschenreuth ).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Mitterteich wurde erstmals erstmals 1185 mit dem Namen "Dich" in einer Schutzbulle erwähnt. Das Dorf gelangte 1277 in den Besitz des Klosters Waldsassen . Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Marktgemeinde fast völlig zerstört. 1889 siedelte sich eine Glashütte an die mit der Produktion von Spiegel- und Tafelglas begann. 1886 wurde die erste Porzellanfabrik gegründet der 1899 eine weitere folgte.

Wirtschaft

  • Porzellan- und Glasindustrie

Verkehr

Mitterteich liegt an der A 93 B 15 und der B 299. Die Bahnstationen sind Wiesau (Strecke München-Hof-Berlin) und Marktredwitz (Strecke Nürnberg-Hof).

Öffentliche Einrichtungen

  • Mehrzweckhalle

Bildungseinrichtungen

  • Stadtbücherei im historischen Rathaus
  • Otto-Wels-Hauptschule ([ [1] ])
  • Theobald-Schrems-Grundschule ( [2] )

Freizeit- und Sportanlagen

  • Eissporthalle
  • Beheiztes Freibad
  • Hallenbad
  • 3 Skilifte (im Ortsteil Großbüchlberg)
  • Sommerrodelbahn (im Ortsteil Großbüchlberg)

Städtepartnerschaft

  • Cheddleton-Wetley Rocks (Mittelengland)

Stadtgliederung

Eingemeindungen

  • 1971 Gemeinde Großensterz mit den Ortsteilen Kleinsterz und Hammermühle
  • 1972 Pleußen Steinmühle und Gulg
  • 1978 Großbüchberg Kleinbüchlberg Oberteich und Pechofen

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Ständige Austellung des einheimischen Künstlers "Herbert in der Stadtbücherei. Zu sehen sind: Kupferstiche und Aquarelle.

Bauwerke

  • Historisches Rathaus
  • Kellnerhaus (Glas- Porzellan- und Weberstuben)
  • Mariensäule auf dem Marktplatz
  • Sagenbrunnen "Der Schmied von Mitterteich"
  • Heimatbrunnen am Johannisplatz
  • Friedhofskapelle von 1780 mit 4 Totentanzdarstellungen

Sonstiges

Persönlichkeiten

  • Prof. Dr. Jakob Bauer (Mediziner erlernte Mitterteich das Glasmacherhandwerk)
  • Max von der Grün (Schriftsteller)
  • Herbert Molwitz (Künstler)

Ehrenbürger

  • Geistlicher Rat Andreas Schiffmann ( 1896 )
  • Dr. Karl Stingl (Reichspostminister)
  • Geistlicher Rat Josef Neidl ( 1956 )

Söhne der Stadt

  • Michael Lindner (Heimat- und Landschaftsmaler)
  • Thomas Dennerlein (Bildhauer)
  • Prof. Dr. Theobald Schrems (Domkapellmeister und Chorleiter der Regensburger Domspatzen

Weblinks


Städte und Gemeinden im Landkreis Tirschenreuth :
Bärnau | Brand | Ebnath | Erbendorf | Falkenberg | Friedenfels | Fuchsmühl | Immenreuth | Kastl | Kemnath Konnersreuth | Krummennaab | Kulmain | Leonberg | Mähring | Mitterteich | Neualbenreuth | Neusorg | Pechbrunn | Plößberg | Pullenreuth | Reuth Erbendorf | Tirschenreuth | Waldershof | Waldsassen | Wiesau




Bücher zum Thema Mitterteich

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mitterteich.html">Mitterteich </a>