Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Mittweida


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Sachsen
Regierungsbezirk : Regierungsbezirk Chemnitz
Landkreis : Landkreis Mittweida
Fläche : 41 24 km²
Einwohner : 16.890 (01.01.2002)
Bevölkerungsdichte : 406 Einwohner je km²
Höhe : XXX m ü. NN
Postleitzahl : 09648
Vorwahl : 03727
Geografische Lage : 50° 58' 60 n. Br.
12° 58' 60
ö. L.
Kfz-Kennzeichen : MW
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 14 1 82 280
Gliederung des Stadtgebiets: 11 Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Hauptamt
Stadtverwaltung Mittweida
Markt 32
Rathaus Haus 1
09648 Mittweida
Tel.: 03727-967 0
Website: www.mittweida.de
E-Mail-Adresse: stadtverwaltung@mittweida.de
Politik
Bürgermeister : Matthias Damm CDU )

Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises Bundesland Sachsen Bundesrepublik Deutschland. Mittweida wird erstmals 1286 als oppidum (Stadt) bezeichnet und zählte um 1550 bereits zu den mittelgroßen Städten Sachsens . Bereits im Mittelalter war Tuchmacherei und die wichtigsten Erwerbsquellen. Durch die Gründung einer im Jahre 1816 begann der Aufstieg Mittweidas zu einer bedeutendsten Textilindustriestädte in Sachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Politik

  • Stadtrat (1999-2004):

  • EU-/Kommunalwahlen am 13. 6. 2004

Wirtschaft

Verkehr

  • Bundesautobahn: A4 (Abfahrt Hainichen Chemnitz Ost oder Frankenberg)
  • Eisenbahn: Haltepunkt an der Strecke Chemnitz-Riesa-Berlin

Ansässige Unternehmen

  • Technologiepark Mittweida

Bildungseinrichtungen

Stadtgliederung

  • Rößgen
  • Neudörfchen
  • Kockisch
  • Weißthal
  • Zschöppichen
  • Ringethal
  • Falkenhain
  • Frankenau
  • Thalheim
  • Lauenhain
  • Tanneberg

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

  • Raumfahrtmuseum
  • Museum "Alte Pfarrhäuser"

Bauwerke

  • Evangelisch-Lutherische Stadtkirche "Unser lieben Frauen"

Persönlichkeiten

August Horch

Weblinks

Städte und Gemeinden im Landkreis Mittweida
Burgstädt | Frankenberg (Sachsen) | Geringswalde Hainichen (Sachsen) | Lunzenau | Mittweida | Penig | Rochlitz | Altmittweida | Claußnitz | Erlau Hartmannsdorf | Königshain-Wiederau | Königsfeld bei Rochlitz Kriebstein | Lichtenau (Mittweida) | Mühlau | Rossau | Seelitz | Striegistal Taura | Tiefenbach (Mittweida) | Wechselburg |




Bücher zum Thema Mittweida

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mittweida.html">Mittweida </a>