Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Modell


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Modell entstand im Italien der Renaissance ( modello hervorgegangen aus modulo dem Maßstab in der Architekten) und bis ins 18. Jahrhundert der Fachsprache der Künstler an. Um 1800 verdrängte Modell im Deutschen das ältere direkt vom modulus entlehnte Model (Muster Form z.B. Kuchenform) das noch Verb ummodeln fortlebt.

Inhaltsverzeichnis

Wortbedeutungen

Konkrete Modelle

Kunst

Die primäre Wortbedeutung von Modell ist somit: ein der Nachahmung dienendes Vorbild . In Kunst und Kunstgewerbe ist ein Modell in der Regel Person (aber auch: ein Tier ein Gegenstand) dem Künstler ( Maler Bildhauer Fotograf ) "Modell steht" oder "sitzt". Da diese zum Gelderwerb ausgeübt werden kann ist Modell ein Beruf. Allerdings wird das Wort wenn ohne Erläuterung genannt im Zweifel als wenn nicht als Euphemismus für Prostituierte verstanden; zur Unterscheidung davon werden spezifischere wie insbesondere Fotomodell oder/und die englische Aussprache Model bevorzugt.

Versuchsmodell

In den Ingenieurwissenschaften versteht man unter Modell die Nachbildung eines technischen Erzeugnisses in Maßstab jedoch nicht unbedingt mit denselben geometrischen wie die Großausführung sondern mit denselben dimensionslosen Beispiel: als Modell eines Stahlrohres das in Wasser verlegt wird und dabei durchhängt kann dünner Blechstreifen dienen der mit Plexiglas-Rohrstücken zusätzliche Masse und mit Bleigewichten zusätzliches Gewicht bekommt die Biegesteifigkeit zu verfälschen. Versuchsmodelle dienen dem daran Messungen durchzuführen und die Ergebnisse in Großausführung umzurechnen weshalb das Aussehen der Modelle ist. Zum Einsatz kommen Modelle beispielsweise in Windkanälen und Schiffbau-Versuchsanstalten .

Modellbau

In seiner sekundären Wortbedeutung ist Modell umgekehrt was durch Nachahmung eines - oder imaginierten - Vorbilds entsteht. In der ist ein Modell dreidimensional und stellt das ("Original") in verkleinertem Maßstab dar. Modellbau ist ein verbreitetes Hobby ( Modelleisenbahn Flugmodell Modellauto Schiffsmodell ) dient aber auch beruflichen Zwecken ( Architekturmodell Geländemodell Tonmodell zum Formenbau in Kunst und Industrie); in solchen geht das Modell dem erst noch zu Original voraus.

Muster

Davon abgelöst hat sich die Wortbedeutung: eines industriellen Produktes (Auto Kleidung ...) ("Modellreihe" ...). Der früher gleichbedeutende Ausdruck Muster ist hier wahrscheinlich unter dem Einfluss Englischen verdrängt worden und lebt nur noch Termini wie Geschmacksmuster fort.

Abstrakte Modelle

Modellierung als Nachahmung eines Vorbilds muss nicht in dreidimensional-anfassbarer Gestalt geschehen sondern kann auch abstrakte gedankliche Operation erfolgen; hierauf beruht die Verwendung des Begriffs Modell in den Wissenschaften der Technik insbesondere der Softwaretechnik. Siehe dazu folgenden Abschnitte.

Wissenschaften

Gemeint sind in Wirtschafts - und Naturwissenschaften in der Regel mathematische Modelle von Phänomenen. Siehe dazu Hauptartikel mathematisches Modell .

Der inflationäre Gebrauch des Wortes Modell wissenschaftlichen Arbeiten kann als eine intellektuelle Mode werden. In medizinischen Publikationen ist es zum gängige Praxis nicht "fünfzig Mäuse" sondern "das (bzw. ein beliebiges Tiermodell oder einen Modellorganismus ) zu untersuchen; dieser Sprachgebrauch drückt die aus an der Maus erzielte Ergebnisse auf Lebewesen insbesondere den Menschen übertragen zu können.

Auch in den Sozialwissenschaften wird der Begriff Modell gerne verwendet. Beispiel wird ein Theoriegebäude zur Analyse und von Unterricht als ein " didaktisches Modell" bezeichnet. Dieser modische Sprachgebrauch beruht auf der Analogie die darin besteht dass in der Entwicklung einer Handlungsanleitung die methodischen Formulierung Erprobung Validierung aufeinander folgen.

Informatik und Telekommunikation

In der Informatik bildet man Auszüge der Wirklichkeit in Datenmodell ab. Dagegen hat ein Wort wie wohl weniger mit Modellierung als mit der Modell = Muster Form zu tun. Beliebt in der Informatik und Telekommunikationstechnik außerdem Schichtenmodelle wie zum Beispiel das OSI-Schichtenmodell .

Mathematische Logik

In der mathematischen Modelltheorie geht es um eine Abbildung der Wirklichkeit in Mathematik. versteht man unter einem Modell eines Axiomensystems mit gewissen Strukturen versehene Menge auf die die Axiome des Systems Die Existenz eines Modells beweist dass sich Axiome nicht widersprechen; existieren sowohl Modelle mit gewissen Eigenschaft als auch solche die diese nicht haben so ist damit die logische der Eigenschaft von den Axiomen bewiesen. Siehe auch: Formale Sprache .

Biologie

Siehe dazu den Artikel Modellorganismus .



Bücher zum Thema Modell

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Modell.html">Modell </a>