Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Moers


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der folgende Artikel behandelt die Stadt Moers . Eine Übersicht über weitere Bedeutungen des Moers finden Sie unter Moers (Begriffsklärung) .

Moers ist eine der kleinsten Großstädte Deutschlands. liegt im Kreis Wesel westlich von Duisburg .
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Düsseldorf
Kreis : Wesel
Fläche : 67 68 km²
Einwohner : 109.597 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 1619 Einwohner/km²
Höhe : XXX m ü. NN
Postleitzahl : 47441-47445
Vorwahl : 02841
Geografische Lage : 51° 27' 33" n. Br.
6° 37' 11" ö. L.
KFZ-Kennzeichen : WES
Amtliche Gemeindekennzahl : XXXX
Gliederung des Stadtgebiets: XX Stadtteile/ Stadtbezirke
Adresse der Stadtverwaltung: Meerstraße 2
47441 Moers
Website: www.moers.de
E-Mail-Adresse: info@moers.de
Politik
Bürgermeister : Rafael Hofmann ( CDU )
Schulden: 231 Mio. € (Stand: 31.12.02)

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Moers liegt am linken Niederrhein Nachbarstädte sind Duisburg Kamp-Lintfort Neukirchen-Vluyn Krefeld und Rheinberg . Der Rhein liegt nur wenige hundert Meter östlich Stadtgrenze.

  • Tiefste Stelle über NN : 23 4 m
  • Höchste Stelle über NN: 103 5

Geschichte

Frühgeschichte und Römerzeit

Um 2500 v. Chr. gibt es Andeutungen einer Ansiedlung im Raum Hülsdonk um v. Chr. sind weitere Siedlungsfunde im Raum dokumentiert. In der Römerzeit wird in Jahren v. Chr. das Lager Asciburgium auf dem des heutigen Asberg von Drusus einem Schwiegersohn des Augustus gegründet. 69 wird das Lager durch Claudius Civilis auf dem Rückzug vom Bataveraufstand war niedergebrannt später jedoch wieder aufgebaut um 85 endgültig verlassen.

Mittelalter und frühe Neuzeit

Im 9. Jahrhundert wird Moers als „Murse“ erstmals urkundlich Die ältesten Teile des Moerser Schlosses stammen dem 12. Jahrhundert . Aus dem Jahr 1186 stammt die erste Erwähnung eines „Herrn“ Moers. Am 20. Juli 1300 bekommt Moers die Stadtrechte durch König Albrecht I. verliehen. Es folgt die Befestigung der mit Mauern und Graben. 1373 erhält Moers das Münzrecht . 1448 wird ein Karmeliterkloster gebaut. Im Jahr 1560 hält die Reformation unter Graf Hermann in der Stadt dieser führt drei Jahre später auch die ein. Im Jahr 1582 wird das heute noch bestehende Gymnasium gegründet. Zwischen 1586 und 1597 wird Moers in den Spanisch- Niederländischen Krieg verwickelt da Graf Adolf auch von Geldern und Utrecht ist. 1600 stirbt die letzte Gräfin von Moers die Ländereien gehen an Moritz von Nassau . In den folgenden Jahrzehnten erlebt die unter den Niederländern eine Blütezeit. Ein großes zerstört im Jahr 1605 einen großen Teil der Altstadt und 1623 rafft die Pest 900 Bewohner nieder.

Unter preußischer Verwaltung

1702 fällt die Stadt an Preußen und wird 1706 Fürstentum. Die Niederländer werden 1712 im Auftrag von König Friedrich I. endgültig aus der Stadt vertrieben. Nach Siebenjährigen Krieg wird die Festung durch Friedrich II. von Preußen geschleift. 1794 kommt die Stadt unter französische Herrschaft und gehört ab 1801 zum Département de la Roer fällt Ende dieser Zeit 1815 aber wieder an Preußen zurück. 1857 wird Moers Kreisstadt des neugegründeten Kreises der im Zuge der Kommunalreform 1974 wieder aufgelöst wird. Zur 200jährigen Zugehörigkeit Preußen reist Kaiser Wilhelm II. an.

Nach dem Ersten Weltkrieg

Nach dem Ersten Weltkrieg ist Moers unter belgischer Besatzung. Im Zweiten Weltkrieg befreien US-amerikanische Truppen die Stadt am 4. März 1945 . Durch die Kommunale Neuordnung werden die mit den Orten Kapellen und Rheinkamp 1975 zur neuen Stadt Moers vereinigt der einer Kreisstadt muss an die Stadt Wesel abgegeben werden obwohl Moers die größte im Kreis ist. Seit 1987 ist Moers mit über 100.000 Einwohnern 1990 und 1993 werden die Schachtanlagen Rheinpreußen und Pattberg Im Jahr 2000 feierte die Stadt ihr 700jähriges Bestehen.

Politik

Bürgermeister von Moers ist Rafael Hofmann CDU )

Sitzverteilung im Stadtrat (insgesamt 54 Sitze):

 *  CDU : 24 Sitze *  SPD : 22 Sitze * Grüne: 4 Sitze  FDP : 3 Sitze *  PDS : 1 Sitz  

Städtepartnerschaften

Die Stadt Moers ist mit folgenden eine Partnerschaft eingegangen:

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Moerser Schloss mit Schlosspark
  • Zeche Rheinpreußen Schacht IV
  • Evangelische Stadtkirche 1448 von Karmelitern errichtet

Persönlichkeiten

Weblinks


Kommunen im Kreis Wesel :
Alpen | Dinslaken | Hamminkeln | Hünxe | Kamp-Lintfort | Moers | Neukirchen-Vluyn | Rheinberg | Schermbeck | Sonsbeck | Voerde | Wesel | Xanten




Bücher zum Thema Moers

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Moers.html">Moers </a>