Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 12. Dezember 2019 

Mofa


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Wort Mofa ist vom Fahrrad abgeleitet ( MO tor- FA hrrad).

Im Gegensatz zum Fahrrad das mit angetrieben wird besitzt das Mofa einen Motor einen Verbrennungsmotor - Zweitaktmotor - gelegentlich aber auch einen Elektromotor ) der die Antriebskraft via Kette (klassisch) oder Riemen (modern) auf das Hinterrad oder eine auf das Vorderrad (beim Velo Solex) leitet. alle Mofas haben Vollautomatik d. h. Kuppeln und sind nicht notwendig.

Wie das Fahrrad hat das klassische Pedale allerdings dienen sie nicht zum Treten werden lediglich zum Starten des Motors und beim Fahren als Fußstützen benützt. Heutzutage haben aber viele kleine Motorroller eine Mofazulassung und damit keine Pedale sondern sehen genauso aus wie andere Motorroller. verfügen meist über Elektrostarter.

Das Mofa ist ein sehr flexibles Verkehrsmittel . Es bietet die gleiche Mobilität wie Fahrrad aber ohne körperliche Anstrengung zu erfordern. Vorteile des Mofas sind eine entspannte aufrechte eine gute Federung und ein bequemer Sattel bzw. auch eine Sitzbank. Mofas sind einsitzig es wird eine Prüfbescheinigung gefordert das zum Fahren eines Mofas sind 14 Jahre (Schweiz) 15 Jahre (Deutschland). Ab 16 Jahre kann man auch Kleinkraftrad (Moped Mokick oder Roller) fahren das erlaubt und 45 km/h fahren darf - im zu den 25 km/h (Deutschland) resp. 30 km/h (Schweiz) Mofas.

Ideal ist es in Deutschland für Leute einen Motorroller zu kaufen der zunächst für 1 Jahr 25 km/h als Mofa gedrosselt ist und nach 16. Geburtstag und bestandener Führerscheinprüfung auf 45 km/h werden kann. Ein Mofa benötigtin Deutschland ein Versicherungskennzeichen .

In der Schweiz dürfen 14- und keine Motorroller kaufen sie sind auf Mofas mit Pedalen) gezwungen. Es wird allerdings diskutiert man Motorroller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 für 14-jährige freigeben soll. Dies da Mofas Grund fehlenden Blinklichtern Bremsen sowie Rückspiegel als gefährlich eingestuft wird und künftig vielleicht verboten

Siehe auch: Zweitaktmotoren - Schadstoffproblematik

Weblinks



Bücher zum Thema Mofa

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mofa.html">Mofa </a>