Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Mons


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mons (niederländisch: Bergen Bevölkerung ca 91.000) ist die Hauptstadt belgischen Provinz Hennegau . Der Name der Stadt bedeutet Berge was schon auf die geographische Gegebenheit der Stadt schließen lässt. Die Stadt entstand einem der fünf Hügel in der Senke Flusses Henne Haine.

Geschichte

Archäologische Ausgrabungen in den nahegelegenen Feuersteinbrüchen haben ergeben dass Mons schon während Neolithikums und in der Eisenzeit bewohnt wurde. In römischer Zeit war ein militärisches Lager neben der Straße von nach Utrecht .

Wie viele andere europäischen Städte entstand heutige Mons rund um ein Kloster das im frühen Mittelalter gegründet worden war. Da eine solche vor Angriffen kaum geschützt war ließ der vom Hennegau eine Burg auf der Spitze eines erbauen. Im 12. Jahrhundert wurde ein 1 km Verteidigungswall errichtet. Die Stadt wuchs und der begann sich den Hügel hinunter auszubreiten und neue größere Stadtmauer wurde erbaut. Während der fremden Besetzungen ( Burgund Spanien Österreich Frankreich Holland ) wurden die militärische Anlagen verstärkt und Mit der Zeit verschob sich die Stadtgrenze mehr neue Vororte entstanden und 18 benachbarte wurden in das heutige Stadtgebiet aufgenommen.

Sehenswürdigkeiten

  • Sainte-Waudru gotische Kathedrale
  • Belfried (Le Beffroi)
  • Rathaus

Weblinks



Bücher zum Thema Mons

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mons.html">Mons </a>