Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. August 2017 

Mosaik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mosaik ist

Natursteinmosaik vom Schweizer Künstler Franz K. Opitz

  • im engeren Sinne: eine schon im Altertum bekannte Gattung der Maltechnik (Wand malerei ) die zu den Maltechniken zählt bei durch Zusammenfügen von verschiedenfarbigen und/oder verschieden geformten (Stein- oder Glasstücke auch Teile von Papier textilen Stoffen) Muster oder Bilder entstehen. Die wurde vor allem im Byzantinischen Reich betrieben. Bekannte antike Mosaike befinden sich im italienischen Ravenna . Wortherkunft : griech. musauik (geschmückt)
  • im übertragenen Sinne: aus Teilen zusammengesetztes sinnvolles Beispiele: genetisches Mosaik Moasik-Trisomie Mosaik-Tetrasomie und Flüssig-Mosaik-Modell der Biologie und Genetik Mosaikmethode in der Fernerkundung und Geographie (zusammensetzen von Teilaufnahmen der Landschaft); Mosaikdruck der Polygraphie
  • eine monatlich erscheinende deutsche Comic - Zeitschrift laut "FOCUS" ältester und auflagenstärkster deutscher gegründet 1955 in Ost-Berlin ; bis 1975 von Hannes Hegen mit der Figurengruppe Digedags geprägt; seit Hegens Weggang sind die Abrafaxe die Haupthelden. Siehe Mosaik (Zeitschrift)



Bücher zum Thema Mosaik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mosaik.html">Mosaik </a>