Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Mount Saint Helens


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Mount St. Helens brach am 18. 1980 um 8:32 Pazifischer Sommerzeit aus ()

Der Mount Saint Helens (2549 m ü. NN) ist ein Vulkan im des Bundesstaates Washington in den USA . Er gehört zu einer Kette von Vulkanen die sich an der Westküste Amerikas Alaska im Norden bis Feuerland im Süden erstreckt und zum pazifischen gehört. Hier an der Westküste Amerikas spielen allein 17 % der weltweiten vulkanischen Vorgänge ab.

Seit 1857 galt der Mount Saint Helens als ruhender Vulkan brach aber am 18. Mai 1980 wieder aus. Dabei rutschte der gesamte Berggipfel hangabwärts. Der Gipfel des Mount St. lag vor dem Ausbruch auf 2950 m ü. NN. Ein Glück nur dünn besiedeltes Gebiet von ca. Quadratkilometern wurde nicht nur vollkommen verwüstet sondern umgestaltet. Es starben über 50 Menschen.

Asche und Gaswolken wurden bis in eine von 18 km also über die Troposphäre hinaus in die Stratosphäre geschleudert. Der Aschenauswurf dauerte 9 Stunden und konnte drei Tage später im Osten USA registriert werden. Ein Teil der Asche in den jet stream und umrundete so Erde in zwei Wochen.

Pyroklastische Flüsse in denen Temperaturen über 640 Grad herrschten rasten mit einer Geschwindigkeit von 400 km/h und vernichteten die gesamte Fauna und Flora des Gebiets.Noch zwei Wochen nach den Flüssen herrschten in den Schichtdecken noch Temperaturen mehr als 400 Grad Celsius.

Nicht weniger gefählich war ein Lahar durch Vermischung der pyroklastischen Flüsse mit dem und Schnee der oberen Bergflanke mit 120 Geschwindigkeit für weitere Verwüstung sorgte so dass üblichen Hochwasserstände dadurch binnen kürzester Zeit um zu 9 m überschritten wurden.

Der Mount Saint Helens wies wie alle Vulkane des pazifischen Vulkangürtels größte Explosionsenergie auf. Man spricht diesen Fällen des Vulkanismus von plinianischen Eruptionen .

Weblinks



Bücher zum Thema Mount Saint Helens

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mount_Saint_Helens.html">Mount Saint Helens </a>