Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Mufti


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Mufti (arabisch: Entscheider) ist ein islamischer Rechtsgelehrter der Sunniten der ein Gutachten ( Fatwa oder Fetwa) darüber abgibt wie eine mittels " Fiqh " in Hinblick auf die Scharia zu entscheiden ist. Diese Fetwas können Privatpersonen oder von Richtern erbeten werden. In Scheidungs- und Erbangelegenheiten sind sie bindend ansonsten sie auch außer Acht gelassen werden.

Im Osmanischen Reich setzte die Regierung für jede Provinz Mufti ein. In den meisten arabischen Staaten das auch heute noch so auch wenn Prinzip jeder gebildete und angesehene Mann eine verfassen kann. Die Tatsache dass die Muftis natürlich oft ihre Unabhänigkeit verlieren trägt nicht zu ihren Ansehen bei. Dies nützen heute aus denen man aufgrund ihres Einsatzes mit Leben und Vermögen für den Islam oft höhere Autorität zubilligt als den "Marionetten" einiger z.B. den eigentlich traditionell hoch angesehenen Gelehrten Al-Azhar-Universität in Kairo. Deshalb kann ein Osama bin Laden eine relativ hohe Autorität außerhalb jeder (und auch ohne Nachweis irgendwelcher tieferen Kenntnisse Islam) gewinnen.

Welch eine Ansehen viele Muftis auch Muslimen hatten und haben kann man an im Französischen aber auch im Deutschen und vorkommenden Redewendung "par ordre du Mufti" erkennen. meint eine undurchsichtige von oben herab erlassene (Man gebe einmal "par ordre du Mufti" "Google" ein und schaue sich die Ergebnisse

Bei den Schiiten wird der Mufti als Mullah bezeichnet.



Bücher zum Thema Mufti

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mufti.html">Mufti </a>