Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Musikkassette


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Musikkassette (eigentlich Compact Cassette Abk.: CC; auch MusiCassette Abk.: MC) oder einfach Kassette ist elekto-magnetischer Tonträger.

Inhaltsverzeichnis
1 Weblinks

Geschichte

Vor der Kassette gab es nur Tonbandgeräte . Sie waren teuer und kompliziert zu weshalb sie meistens im Studio oder Rundfunk wurden. Nur wenige Privatanwender konnten sich ein leisten da der Preis zwischen 700 und DM lag.

Das änderte sich als der niederländische Philips die Kompakt Audiokassette und das dazugehörige entwickelte und am 28. August 1963 auf der Internationalen Funkausstellung ( IFA ) in Berlin vorstellte. Es kostete 299 und konnte mit Batterien und an der betrieben werden.

Aufbau

Eine Kassette besteht aus einem Magnetband in einem Kunststoff- selten auch Keramikgehäuse dem vier Tonspuren gespeichert werden können. Damit zwei Stereo -Spuren je eine auf jeder Seite der gespeichert werden. Das Band ist 3 175 breit und bewegt sich mit einer Geschwindigkeit 47 625 mm/s. Die ersten kommerziellen Kassetten 1965 verkauft. Die Bandlänge wird in Gesamtminuten berechnet die am meisten verbreiteten Formate sind (30 min Spielzeit pro Seite) C90 (45 und C120 (60 min/Seite) aus Platzmangel im müssen diese Bänder dünner und damit reißempfindlicher die Bänder der kürzeren Typen sein).

Das ursprüngliche Material das verwendet wurde Ferrit (Fe 2 O 3 ). Es wurde über die Jahre durch (CrO 2 ) ersetzt und dieses teilweise später durch metallische Partikel ("Metal"). Tonband-Freaks stellten die Behauptung dass die Musik auf Ferritbändern "wärmer" klänge; meisten Benutzer teilen diese Ansicht aber nicht

Siegeszug

Die Kassette war ursprünglich nur als gedacht wurde aber sehr schnell ein Medium um Musik zu speichern überspielen oder Insbesondere Jugendliche waren von der Möglichkeit auf und einfache Art mit Hilfe des mitgelieferten ihre Lieblingshits aus dem Radio aufnehmen zu begeistert. Schon bald gab es Kombigeräte mit später auch in Stereo. Ende der 60er gab es dann Autoradios mit Kassettenabspielmöglichkeit. 1979 kam der Walkman von Sony heraus. Er revolutioniert die Hörgewohnheiten: endlich es möglich auch unterwegs seine Lieblingsmusik zu

Datenspeicherung

Ab den 70er Jahren wurde die (bei der Firma Commodore auch Datasette genannt) auch zur Speicherung von Computerdaten z.B. für den Commodore PET und den TRS-80 .

Das Problem des Rauschens bei der Wiedergabe suchte man durch zu beheben. Das bekannteste Verfahren ist sicher Dolby-Verfahren.

Die Weiterentwicklung der Kassette wurde mit Einführung des Digital Audio Tapes (DAT) der MiniDisc (MD) und der Compact Disc (CD) gestoppt. Diese neuen digitalen Medien die verlustfreie Kopie von Musik oder Daten . Vor allem aber entfiel das lästige beim Vor- und Zurückspielen.

Heute

Die Kassette ist aber keineswegs tot. den meisten Ländern Lateinamerikas Afrikas und West- und Südasiens erscheint heute ( 2004 ) noch der Großteil aller Musik auf da Kassettenrekorder im Vergleich zu CD-Playern einfacher bedienen billiger und vor allem ohne patentierte nur in Industrieländern produzierte) Spezialelektronik gebaut und werden können und da sie in großer auch bei weniger reichen Menschen bereits vorhanden Ein besonders wichtiger Faktor ist auch ihre denn anders als CDs verträgt sie auch Staub und grobe Behandlung. In Deutschland lebt als Hörspielkassette für Kinder und als Volksmusik weiter.

Ein Nachteil der Kassette ist dass wie beim Tonbandgerät Bandsalat geben kann und Klang über die Jahre hinweg wegen Demagnetisierungen Qualität verliert. Anders als bei einer CD ist auch ggf. ein zeitraubendes Vor- Zurückspulen notwendig.

Siehe auch: Kassettenrekorder Rekorder

Weblinks



Bücher zum Thema Musikkassette

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Musikkassette.html">Musikkassette </a>