Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Muttersprache


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Muttersprache bezeichnet man die in der frühen ohne formalen Unterricht erlernte Sprache. Diese prägt in ihrer Lautgestalt und grammatikalischen Struktur so in das Bewusstsein ein dass im Allgemeinen ab der Pubertät keine andere Sprache mehr Platz einnehmen kann. Jeder nicht an einer Sprachschwäche leidende Mensch erlernt in dieser Zeit in seiner Umgebung vorherrschende Sprache in der gleichen Perfektion wie die Generation.

In den USA aber auch in anderen Teilen der ist die Tendenz zu beobachten jede Person über einigermaßen brauchbare Fremdsprachenkenntnisse verfügt als " bilingual " bzw. "multilingual" zu bezeichnen. Sprachenpolitisch kann als der Versuch gesehen werden die tatsächliche großer Bevölkerungsgruppen die neben der Majoritätssprache eine Muttersprache sprechen als die der sie umgebenden Majorität im Verhältnis zu der als idealisiert und nur vorgestellten reinen und perfekten Einsprachigkeit In Deutschland trifft dies unter anderem auf Migrantengruppen der Nachkriegszeit zu.

Bilingual im strengeren Sinne heißt dass zweite Sprache mit gleicher hoher Kompetenz wie Muttersprache gesprochen werden.

Der Psychologe Stephen Pinker und der Linguist Noam Chomsky nehmen an dass die Gehirnstruktur des Menschen den Spracherwerb aktiv unterstützt. Diesen Ansatz Jerome Bruner um ein elterliches Spracherwerbsunterstützungssystem das dazu führt daß Interaktion mit deren Lernen besonders anregt.

Siehe auch: Weltsprache Muttersprachler Muttersprache (Anzahl der Sprecher) Sprache



Bücher zum Thema Muttersprache

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Muttersprache.html">Muttersprache </a>