Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Nachhilfe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Nachhilfe versteht man die regelmäßige systematische Unterstützung Kindern oder Jugendlichen die Schulprobleme haben. Unter den Begriff fällt somit die tägliche elterliche Hilfe beim Anfertigen von Hausaufgaben .

Formen semi-professioneller Nachhilfe bilden sich dann wenn das familiäre Umfeld (Eltern Geschwister und Verwandte des Kindes) verlassen wird und für die schulbegleitende Geld an Dritte fließt.

Gravierende Entwicklungsverzögerungen wie etwa Legasthenie oder Dyskalkulie können in der Regel durch eine nicht nachhaltig überwunden werden – hier wird eine spezifische Lerntherapie nötig die von speziell ausgebildeten Lerntherapeuten wird.

Geht man davon aus dass etwa einem Fünftel bis zu einem Drittel aller in der Bundesrepublik Deutschland Nachhilfeleistungen in Anspruch so lässt sich die starke Expansion professioneller von den 1970er Jahren bis heute erklären. beiden größten bundesdeutschen Anbieter sind die auf Basis von Franchise-Systemen arbeitenden Unternehmen Studienkreis und Schülerhilfe mit in Bochum und Gelsenkirchen mit jeweils über 1.000 Standorten im

Weblinks



Bücher zum Thema Nachhilfe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nachhilfe.html">Nachhilfe </a>