Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Franz Herzog von Reichstadt


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Herzog von Reichstadt

Napoléon-François-Charles-Joseph Bonaparte (* 20. März 1811 in Paris ; † 22. Juli 1832 in Wien )

Leben

Napoléon-François-Charles-Joseph Bonaparte wurde am 20. März 1811 in Paris geboren und war der einzige legitime Napoléon Bonaparte mit seiner zweiten Frau Marie Louise Habsburg die Napoleon auf Betreiben Fürst Metternich hin heiratete.

Am Tag seiner Geburt wurde er König von Rom ausgerufen. Nach dem Rücktritt des Kaisers Bonaparte wurde der König von Rom umgehend Anhängern seines Vaters zu dessen Nachfolger zum Napoleon II. erklärt. Nach der Verbannung Napoléon Bonapartes nach Elba floh Erzherzogin Marie Louise mit ihrem zu ihrem Vater Kaiser Franz I. nach Wien . Im Zuge des Wiener Kongresses wurde beschlossen dass die ehemalige Kaiserin Louise den Titel einer Herzogin von Parma und ihr Sohn Franz den Titel Prinzen von Parma führen dürfen.

1817 wird dem Prinzen von Parma auf der Alliierten Russland und England der Titel aberkannt da er als Prinz von Parma gewesen wäre und einen Bonaparte auf einem Thron galt es nach Sicht der Siegermächte vermeiden. Sein Großvater Kaiser Franz I. schenkte die böhmische Provinzstadt Reichstadt (tschechisch: Zákupy ) und erhob diese zum Herzogtum woraufhin Franz als Herzog von Reichstadt bezeichnen durfte. Der Herzog hatte bereits mit Lungenproblemen zu kämpfen und erkrankte schließlich der Tuberkulose an der er am 22. Juli - erst 21-jährig - auf Schloss Schönbrunn in Wien starb. Er wurde in Wiener Kapuzinergruft bestattet und 1940 wurde sein nach Paris überführt.

Literatur

  • Octave Aubry: Der König von Rom Verlag E. Rentsch Erlenbach-Zürich 1949.
  • André Castelot: Der König von Rom Verlag Neff Berlin 1960.
  • Gerd Holler: Napoleons Sohn - Der unglückliche Herzog von Verlag Amalthea Wien 1987.

Weblinks




Bücher zum Thema Franz Herzog von Reichstadt

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Napoleon_II..html">Franz Herzog von Reichstadt </a>