Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Naturwissenschaft


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Naturwissenschaften sind die Wissenschaften die sich mit der unbelebten und Natur beschäftigen.

Prinzipien der Naturwissenschaften

Das Grundprinzip der Naturwissenschaft ist die nach erklärbaren Ursachen aller Erscheinungen. Dabei schließt Naturwissenschaft übernatürliche willkürliche und wiederholbaren Experimenten widersprechende Ursachen aus.

Es wird versucht verlässliche und allgemein Naturgesetze zu erstellen die sich immer wieder Kritik stellen und bei auftretenden Widersprüchen überarbeitet müssen.

Es gehören dazu die:

Die Mathematik gehört im eigentlichen Sinne nicht zu Naturwissenschaften sondern zu den Geisteswissenschaften . Sie steht den Naturwissenschaften jedoch heute näher als den meisten anderen Geisteswissenschaften so z.B. als Doktortitel in der Mathematik heute der Dr. rerum naturae ( rer. nat. ) statt des Dr. phil. verliehen wird.

Von den Naturwissenschaften unterschieden werden die Daneben gibt es noch die Gesellschaftswissenschaften und die Ingenieurwissenschaften . Auch sie werden im allgemeinen nicht den Naturwissenschaften gezählt.

Die Naturwissenschaften sind selbst keine Weltanschauungen und begründen aus sich selbst auch Weltanschauung. Dennoch begründen viele Menschen ihre eigene mit der Naturwissenschaft.

Als einer der wichtigsten Begründer der beobachtenden oder theoretischen) Naturwissenschaften und Naturphilosophie gilt Aristoteles. Als Begründer der experimentellen kann man Galileo Galilei nennen.

Zunächst befanden sich die Naturwissenschaften in großen Nähe zur Philosophie . In der Antike waren die meisten Philosophen auch Naturwissenschaftler. Die durch Descartes über Leibniz Hobbes John Locke und Hume eingeleiteten Veränderungen in der Frühen Neuzeit führten unter Abspaltung der Metaphysik zur Entstehung der Naturwissenschaften als Einzeldisziplinen.

Zwei der wichtigsten Zeitschriften die sich neuen Forschungsergebnissen aus den Naturwissenschaften beschäftigen sind Science und Nature .

Zitate

"Der Beginn aller Wissenschaften ist das dass die Dinge sind wie sie sind."

"Das Ziel der Wissenschaft ist es gewesen die Komplexität der Welt auf simple zu reduzieren." Benoit Mandelbrot

"Es geht alles mit rechten Dingen

"Die naturwissenschaftliche Frage ist die logische welche von einem bekannten Gesetz durch Analogie Induction weiterschreitet; die Antwort darauf giebt das welches in der Frage selbst vorgeschrieben liegt. Die Naturforschung setzt also Kenntnis der Thatsachen Denken und Material voraus; diese drei in Verknüpfung erzeugen die Naturwissenschaft". Rudolf Virchow

"Jeder Fortschritt den eine Kirche in Aufbau ihrer Dogmen macht führt zu einer Bändigung des freien Geistes; jedes neue Dogma verengt den Kreis des freien Denkens ... Naturwissenschaft umgekehrt befreit mit jedem Schritte ihrer ... Sie gestattet ... dem Einzelnen in Maasse wahr zu sein". Rudolf Virchow

Literatur

  • Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen.
    • Kuhn Thomas S.:
    • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Nr.25. 2. rev. u. Aufl. Nachdr. 2001. 238 S.
    • ISBN: 3-518-27625-5 KNO-NR: 00 47 37 36 EUR - 18.70 sFr
      • Kuhns Thema ist der Prozess in dem Erkenntnisse erzielt werden. Fortschritt in der Wissenschaft das ist seine These - vollzieht sich durch kontinuierliche Veränderung sondern durch revolutionäre Prozesse. beschreibt der Begriff der wissenschaftlichen Revolution den bei dem bestehende Erklärungsmodelle an denen und denen die wissenschaftliche Welt bis dahin gearbeitet abgelöst und durch andere ersetzt werden: es ein Paradigmenwechsel statt. Paradigma

  • Was ist ein Naturgesetz?
    • Schrödinger Erwin: .
    • Beiträge zum naturwissenschaftlichen Weltbild. Scientia Nova. 5. 1997.
    • ISBN: 3-486-46275-X KNO-NR: 01 61 96 05
    • -OLDENBOURG- 19.80 EUR

  • Philosophia naturalis:
    • Archiv für Naturphilosophie und die philosophischen Grenzgebiete exakten **Wissenschaften und Wissenschaftsgeschichte. Hrsg. v. Bernulf **Bernd-Olaf Küppers C. U. Moulines u. a..

  • Bd.37/2 Was sind und warum gelten Naturgesetze?.
    • Hrsg. v. Peter Mittelstaedt u. Gerhard Vollmer. IV S. 190-475. 23 5 cm.
    • ISBN: 3-465-03118-0 KNO-NR: 09 33 32 36
    • -KLOSTERMANN- 45.00 EUR - 73.00 sFr

Siehe auch: Wissenschaftssoziologie



Bücher zum Thema Naturwissenschaft

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Naturwissenschaft.html">Naturwissenschaft </a>