Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Neckarwestheim


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Neckarwestheim ist eine Gemeinde im Landkreis Heilbronn Baden-Württemberg. Sie hat ca. 3.000 Einwohner.

Neckarwestheim ist Standort eines Kernkraftwerks (GKN) mit 2 Druckwasserreaktoren .

GKN 1: Leistung 855 MW Inbetriebnahme 1976
GKN 2: Leistung 1365 MW Inbetriebnahme 1988


Städte und Gemeinden im Landkreis Heilbronn
Abstatt | Bad Friedrichshall | Bad Rappenau | Bad Wimpfen | Beilstein | Brackenheim | Cleebronn | Eberstadt Ellhofen | Eppingen | Erlenbach | Flein | Gemmingen | Güglingen | Gundelsheim Hardthausen am Kocher | Ilsfeld | Ittlingen Jagsthausen | Kirchardt | Langenbrettach | Lauffen am Neckar | Lehrensteinsfeld | Leingarten | Löwenstein | Massenbachhausen | Möckmühl | Neckarsulm | Neckarwestheim | Neudenau | Neuenstadt am Kocher | Nordheim | Obersulm | Oedheim | Offenau | Pfaffenhofen Roigheim | Schwaigern | Siegelsbach | Talheim bei Heilbronn | Untereisesheim | Untergruppenbach | Weinsberg | Widdern | Wüstenrot | Zaberfeld




Bücher zum Thema Neckarwestheim

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neckarwestheim.html">Neckarwestheim </a>