Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Nellingen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Regionalverband : Donau-Iller
Landkreis : Alb-Donau-Kreis
Einwohner : 1.859 (Q1/2003)
Postleitzahl : 89191 (alte PLZ 7901)
Vorwahl : 07337
Geografische Lage : 48° 32' n. Br.
09° 47' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : UL
Adresse der Gemeindeverwaltung: Schulplatz 17
89191 Nellingen
Website: www.nellingen.de
E-Mail-Adresse: info@nellingen.de
Politik
Bürgermeister : Franko Kopp

Nellingen mit den Ortsteilen Oppingen und Aichen eine Gemeinde im Alb-Donau-Kreis etwa 20 km nord-westlich von Ulm .


Städte und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis
Allmendingen | Altheim | Altheim (Alb) Amstetten | Asselfingen | Ballendorf | Balzheim Beimerstetten | Berghülen | Bernstadt | Blaubeuren | Blaustein | Börslingen | Breitingen Dietenheim | Dornstadt | Ehingen (Donau) | Emeringen | Emerkingen | Erbach Griesingen | Grundsheim | Hausen am Bussen Heroldstatt | Holzkirch | Hüttisheim | Illerkirchberg Illerrieden | Laichingen | Langenau | Lauterach | Lonsee | Merklingen | Munderkingen | Neenstetten | Nellingen | Nerenstetten | Oberdischingen | Obermarchtal Oberstadion | Öllingen | Öpfingen | Rammingen Rechtenstein | Rottenacker | Schelklingen | Schnürpflingen Setzingen | Staig | Untermarchtal | Unterstadion Unterwachingen | Weidenstetten | Westerheim | Westerstetten |




Bücher zum Thema Nellingen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nellingen.html">Nellingen </a>