Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. Februar 2019 

Neue Rheinische Zeitung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Neue Rheinische Zeitung (NRZ) war eine von Karl Marx in den Jahren 1848 und 1849 Köln herausgegebene Zeitung die sich auch unter kommunistisch-sozialistischen Aspekten den gesellschaftspolitischen Ereignissen der Zeit beschäftigte. Auch Weggefährte und spätere Mentor Friedrich Engels arbeitete als Redakteur mit wesentlichen Artikeln der Zeitung mit. Marx und Engels die im Februar 1848 im Auftrag vom Bund der Kommunisten " das Kommunistische Manifest " verfasst hatten waren im April 1848 dem Aufflammen der Revolutionen in Frankreich und Staaten des Deutschen Bundes aus Belgien nach zurück gekehrt. Am 1. Juni 1848 erschien die erste Ausgabe der NRZ.

Vorgängerin der NRZ war die Rheinische die Anfang der 1840er Jahre zunächst ein liberales Presseorgan war. Nachdem Marx 1841 erst Redakteur und schließlich Chefredakteur der Rheinischen Zeitung war veränderte sich deren Kurs in eine und sozialistische Richtung. Marx´ kritische Artikel zur Frage in den deutschen Staaten die letztlich das reaktionäre Metternichsche System der Restauration angriffen hatten 1843 zum Verbot der Zeitung geführt.

Möglich wurde 1848 das Erscheinen der Neuen Rheinischen Zeitung durch die Aufhebung der zensur im Zuge der Märzrevolution von 1848 / 49 in den Staaten. Die revolutionären Ereignisse bildeten denn auch Themen mit denen sich das Blatt auseinander Inhaltlich setzte sich die NRZ unter anderem die Aufhebung der Feudallasten ein unter denen allem die Bauern bis dahin schon seit Jahrhunderten noch litten. Des Weiteren versuchte die NRZ Frankreich zum demokratischen Vorbild für die deutsche Revolution zu machen weil es dort in Februarrevolution 1848 gelungen war die Republik zu installieren und den König abzusetzen. In Deutschland hingegen setzten sich mehrheitlich nationalliberalen Kräfte in der Frankfurter Nationalversammlung für die Einführung einer konstitutionellen Monarchie einem Erbkaisertum unter liberalem Vorzeichen ein. Entsprechend diese Tendenzen wie auch allgemein jegliche Verbindung Bürgertum und Adel von der antimonarchistisch eingestellten NRZ kritisiert.

Marx´ und Engels´ Hoffnung die bürgerlich-liberale von 48/49 würde eine sozialistische Wendung nehmen sich nicht. Im Mai 1849 wurden einige letzten Aufstände der "deutschen Revolution" in den Rheinprovinzen Siegburg Solingen Iserlohn und Elberfeld niedergeschlagen. Die Revolution war gescheitert. Am Mai stellte die Neue Rheinische Zeitung ihr ein. Marx ging erneut ins Exil diesmal nach London wo er im bis zu seinem Lebensende 1883 blieb und sein 3-bändiges Hauptwerk " Das Kapital " vollendete.

Engels beteiligte sich noch an den revolutionären Kämpfen in Baden auf der Seite der badischen Revolution auch badische Revolution ). Als auch diese niedergeschlagen wurde und die Märzrevolution endgültig am Ende war musste Engels sich ins Exil absetzen.

Weblinks



Bücher zum Thema Neue Rheinische Zeitung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neue_Rheinische_Zeitung.html">Neue Rheinische Zeitung </a>