Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Neuseeländische Alpen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Neuseeländischen Alpen (Südalpen englisch Southern Alps ) sind ein Gebirge das die Südinsel Neuseelands der Länge nach durchzieht. Der höchste ist der Mount Cook mit 3754 m. Die Neuseeländischen Alpen als sehr naturbelassen da sich der Tourismus in dieser Region in Grenzen hält. sind sie der Hauptanziehungspunkt für den Wintersport auf Neuseeland.

Sie gleichen tatsächlich in mancher Hinsicht Alpen: Sie erreichen Höhen wie sie in Ostalpen vorkommen und sind teilweise vergletschert. Sie in der kühlgemäßigten Klimazone und sind wegen der dünnen Besiedling mit Wäldern überzogen. Auch die Morphologie ist wenn gleich die Hänge im Nordwesten jäh Küste hin abfallen.

Sie bilden eine markante Klimascheide zwischen feuchtgemäßigten Nordwestküste und der in ihrem Windschatten trockenen Landschaft im Südosten der Insel.



Bücher zum Thema Neuseeländische Alpen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neuseel%E4ndische_Alpen.html">Neuseeländische Alpen </a>