Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

Neutralisation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Neutralisation versteht man:

  • in der Chemie den Ausgleich von und Laugen mit gleichen Äquivalenten
  • allgemein den Ausgleich von Gegensätzen
  • militärisch die Vernichtung des Feindes
  • In der Phonologie die Aufhebung eines Merkmals durch einen phonologischen Prozess.

Ein gutes Beispiel bieten stimmhafte Obstruenten Wortende im Deutschen: Das Merkmal [+stimmhaft] des Konsonanten /d/ in Rad wird in dieser Position neutralisiert so der Obstruent stimmlos als [t] realisiert wird. beiden Äußerungen Mein Rat und Mein Rad sind somit homophon da der Stimmhaftigkeitskontrast wurde.

Die Neutralisationsregel lässt sich formulieren als

C [+stimmhaft] --> C [-stimmhaft] | _#

Literatur : Wiese Richard (1996) The Phonology of German Oxford: Clarendon Press.

Neutralisation ist die Reaktion zwischen säuren und Dabei bildet sich aus den Hydroxidionen und Säurewasserstoffionen Wasser und ein salzartiger Stoff. Diese wird verwendet um saure oder basische Lösungen neutralisieren ehe sie zb. in das Abwasser werden.

Reaktionsgleichung für Neutralisation: <math>NaOH + HCl H_20 + NaCl</math>
Natronlauge + Salzsäure ergibt Wasser und



Bücher zum Thema Neutralisation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neutralisation.html">Neutralisation </a>