Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Neuzeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Historiker betreiben drei grobe Einteilungen Geschichte in Epochen wobei die Neuzeit den dritten Teil darstellt.

Kategorisiert durch die Wende des Zeitgeists die Wiederentdeckung ( Renaissance ) des Wissens und der Kultur der Antike die Veränderungen der Institutionen Reformation ) und die damit beginnenden und sich verfestigenden neuen Lebenssituationen kann man sich uneinig wann genau der Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit zu datieren sei. Mehr weniger wird das Ende des Mittelalters und Beginn der Neuzeit jedoch gegen Ende des 15. Jahrhunderts angesiedelt.

Wesentliche Rolle dabei spielten die Entdeckung Amerikas die das Geographieverständnis änderte die Verbreitung des Uhrwerks die der Zentralperspektive und die Entwicklung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg . Letzteres brach das Informationsmonopol der Kirche und leitete damit das Ende jener ein die sie im Mittelalter innegehabt hatte. erlaubte den Beginn der Reformation die ebenfalls die beiden Epochen voneinander

Die Zeit des Kolonialismus kann insgesamt als Übergang zur neuen Zeit angesehen werden.

Literatur: Ferdinand Tönnies Geist der Neuzeit Berlin 1935 (2. 1998)

Siehe auch: Frühe Neuzeit Moderne



Bücher zum Thema Neuzeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Neuzeit.html">Neuzeit </a>