Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 1. Oktober 2014 

Nichiren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nichiren (* 1222 ; † 1282 ) war Begründer der Nirchiren-Schule (Nichiren-shū) des Buddhismus die auch Lotos-Schule (Hokke-shū) genannt wird.

Im Zentrum von Nichirens Lehre steht Verehrung des Lotos-Sutra (Sanskrit: Saddharmapundarîkasutra ) weshalb schon die Rezitation des Titels Buches die Erlösung bewirkt. Die entsprechende Formel Namu Myōhō Renge-kyō (etwa: »Ich nehme Zuflucht zu dem des ewigen Gesetzes«). Teile der Nichiren-Schule sehen und nicht den historisch als "Buddha" bekannten Prinz Gautama als den eigentlichen Buddha.

Die Nichiren-Botschaft fand in ganz Japan großen Zulauf. Mit etwa 35 Millionen (inkl. die noch zu erwähnende Sōka Gakkai) sie die derzeit größte buddhistische Richtung im der Aufgehenden Sonne.

Typische Merkmale der Nichiren-Schule gegenüber anderen Richtungen sind: stärkerer missionarischer Gedanke mehr innerweltliche und weniger jenseitige besondere Wertschätzung des Landes Japan eine teilweise zum Fundamentalismus reichende Unleidlichkeit gegenüber anderen buddhistischen Schulen dem an sich ähnlichen Amida -Buddhismus) Neigung zu wiederholten Schismen innerhalb der Nichiren-Bewegung.

Aus der Nichiren-shū und der schon nach Nichirens Tod abgespaltenen Nichiren-shōshū gingen im Jahrhundert zahlreiche neureligiöse Gründungen hervor. Die bekanntesten die Nipponzan-Myohoji die Reiyukai die Rissho Koseikai und die Soka Gakkai . Von diesen ist die Sōka Gakkai größte (sie vereinigt etwa 20 Millionen Anhänger sich).

In Übersee entfaltet die Nichiren-Bewegung vor in den Vereinigten Staaten von Amerika eine Aktivität. Nach eigenen Angaben vereinigt die dort Nichiren Shoshu of America etwa 500.000 Mitglieder auf sich.

Siehe auch: Vier neue buddhistische Schulen



Bücher zum Thema Nichiren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nichiren.html">Nichiren </a>