Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. Februar 2020 

Nideggen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk : Köln
Kreis : Düren
Fläche : 65 km²
Einwohner : 10.787 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 166 Einwohner/km²
Höhe : XXX m ü. NN
Postleitzahl : 52385
Vorwahl : 02427
Geografische Lage : 50° 42' nördl. Breite
6° 29' östl. Länge
Kfz-Kennzeichen : DN
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 05 3 58 044
Website: www.stadt-nideggen.de
Politik
Bürgermeister : Hönscheid

Nideggen ist eine Kleinstadt in der Rur eifel in Nordrhein-Westfalen . Die Stadt entstand 1972 aus der Zusammenlegung von acht selbständigen mit dem Hauptort Nideggen.

Geschichte

Ab dem Jahr 1177 ließ der Graf von Jülich die Trutzburg Nideggen errichten. Um die Burg entstand im der Zeit die Ortschaft Nideggen die 1313 das Stadtrecht erhielt. Etwa zu dieser Zeit entstand die Stadtbefestigung mit vier Toren von denen auch heute noch erhalten sind.




Bücher zum Thema Nideggen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nideggen.html">Nideggen </a>