Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. September 2014 

Niederländische Antillen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Niederländischen Antillen sind eine dem Königreich der Niederlande angehörige Inselgruppe. Sie umfassen fünf Karibik - Inseln mit insgesamt ca. 800 km² und ca. 200.000 Einwohnern davon ca. afrikanischer Abstammung.

Neben dem Tourismus der die Haupteinnahmequelle der Inseln ist die Inseln zahlreichen Banken als Zentrum für Geschäfte.

Zu den Niederländischen Antillen gehören folgende Inseln:

1954 wurde den Niederländischen Antillen vollständige Autonomie Bezug auf interne Angelegenheiten gewährt. Für Außenpolitik Verteidigung sind jedoch weiterhin die Niederlande zuständig.

In einem Referendum sprach sich 1993 überwiegende Mehrheit der Stimmberechtigten für einen Verbleib Königreich der Niederlande aus. In Curaçao etwa das Votum 74% auf den anderen Inseln das Ergebnis vergleichbar.

Bis zum Jahr 1986 gehörte die Insel Aruba ebenfalls zum Gebiet der Niederländischen Antillen heute spricht man deshalb von den ABC-Inseln .

Weblinks



Bücher zum Thema Niederländische Antillen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Niederl%E4ndische_Antillen.html">Niederländische Antillen </a>