Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. Mai 2019 

Nikola Tesla


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nikola Tesla (* 9. Juli oder 10. Juli 1856 in Smiljan Österreich-Ungarn ; † 7. Januar 1943 in New York ) war ein serbisch-stämmiger Erfinder und Elektro- Ingenieur der 1884 in die USA emigrierte. Sein bedeutendster Beitrag zur Elektrotechnik ist die Nutzbarmachung des Wechselstroms . Benannt nach ihm ist das Tesla die physikalische Einheit der magnetischen Flussdichte.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Teslas Vater war ein serbisch-othodoxer Priester Mutter war Serbin. Tesla selbst wurde in Krajina dem ehemals hauptsächlich von Serben bewohnten des heutigen Kroatien geboren. Nach einer Ausbildung der Technischen von Graz der Universität von Prag und in Budapest entwickelte er die Idee Wechselstrom in Form eines Motors nutzbar zu machen. 1882 zog Tesla nach Paris um dort für den europäischen Ableger Unternehmen von Edison zu arbeiten. 1884 siedelte er praktisch ohne Finanzmittel nach New York über wo er erneut Arbeit bei fand.

Im Mai 1885 verkaufte er sämtliche Patentrechte an seinen an George Westinghouse worauf ein erbitterter Kampf zwischen Edisons und Tesla-Westinghouses Wechselstromsystemen ausbrach der letztendlich zugunsten Wechselstroms entschieden wurde. Wegen des Kampfes um bessere System wurde auch der elektrische Stuhl mit Wechselstrom gespeist um jedem die Gefährlichkeit vor Augen zu führen: Teslas Gegner den Begriff westinghoused .

Tesla experimentierte anschließend mit verschiedenen Beleuchtungssystemen kabelloser Stromübertragung dem ersten Radiosender der ersten Fernsteuerung der Welt 1898 und mit Röntgenstrahlung .

Er starb zu einem unbekannten Zeitpunkt dem 5. Januar und 8. Januar 1943 an Herzversagen im New Yorker Hotel New Yorker der Totenschein bestätigte unverdächtige Umstände . Trotz seiner enormen Zahl an Erfindungen er einen riesigen Schuldenberg. Seine Urne befindet heute im Nikola-Tesla-Museum in Belgrad.


Errungenschaften

Tesla erfand das Radio auch wenn ihm diese Erfindung jahrelang zugesprochen wurde den Tesla-Transformator ( [1] Tesla Coil) die Tesla-Turbine baute die erste Fernsteuerung der Welt den Tesla-Generator und ebnete dem Wechselstrom den Weg. Weiterhin wollte er eine über Funk statt über Leitungen aufbauen. Zum seines Todes hatte er über 700 Patente angesammelt.

Um die Jahrhundertwende wurden viele Erfindungen zeitgleich von mehreren Menschen gemacht und wie Falle von Tesla war es nicht immer Patentinhaber der sich schließlich durchsetzte. So verdiente keine Lizenzgebühren am Radio. Seine Lizenzen für Wechselstromgenerator hatte er Westinghouse quasi geschenkt. Auch er so kaum Geld verdiente pflegte er weiterhin seinen teuren Lebensstil in den besten von New York.

Angeblich soll Tesla auch die Röntgenstrahlung Jahr vor W.K. Röntgen entdeckt haben. Auch Röhrenverstärker soll von ihm vor Lee de gebaut worden sein. Er soll Neonlicht in Labor benutzt haben 40 Jahre bevor die es "erfand". Außerdem zeigte er die Prinzipien die heute für Mikrowellengeräte und das Radar finden. Kaum eine dieser Entwicklungen wird heute seinem Namen in Verbindung gebracht.

Bis heute ist Teslas Spätwerk immer Gegenstand von Spekulationen. So habe er an Theorien gearbeitet die Albert Einsteins Relativitätstheorie widerlegen sollten und soll laut eigenen an einer mysteriösen "Todesstrahlen"-Waffe gearbeitet haben die Meinung nach Krieg auf alle Zeiten unmöglich sollte. Dabei weisen die Vertreter dieser Sichtweise allem darauf hin dass die angeblich durch gefundene sog. freie Energie d.h. im Prinzip durch jedermann anzapfbare die gegenwärtigen Machtverhältnisse auf der Erde radikal würde. Wie immer bei solchen Verschwörungstheorien behauptet bis heute hätten es Regierungen und Energiekonzerne verhindert diese Technik zum Durchbruch kommen zu

Meist werden diese haltlosen Spekulationen von Außenseitern oder Laien vertreten die versuchen Kapital zu schlagen aber auch Wissenschaftler haben Experimente dieser Richtung angestellt (Konstantin Meyl). Die Gedanken "freien Energie" werden häufig als in geistiger zu Wilhelm Reichs Bioenergetik stehend gesehen.

Buchtipps

  • Nikola Tesla. Seine Werke 6 Bde (1997) ISBN 3895392472
  • The Man Who Invented the Twentieth Century (englisch) (2000) ISBN 0747262659
  • Cheney M. – »N. Tesla - Erfinder Magier Prophet« (3-93024-301-6)

Weblinks



Bücher zum Thema Nikola Tesla

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nikola_Tesla.html">Nikola Tesla </a>