Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 31. Juli 2014 

Nikolai Bulganin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nikolai Alexandrowitsch Bulganin (Никола́й Алекса́ндрович Булга́нин) (* 30. Mai [ 11. Juni neue Zeitrechnung ] 1895 in Nischni Nowgorod ; † 24. Februar 1975 in Moskau ) war ein sowjetischer Staatsmann.

Bulganin trat früh den Bolschewiki bei und wurde nach der Oktoberrevolution Mitglied der Tscheka. Von 1931 bis war er Bürgermeister von Moskau und von bis 1941 Vorsitzender der Staatsbank. Während des Zweiten Weltkriegs war er Vorsitzender des Nationalen Verteidigungskommitees wurde 1947 stellvertretender Ministerpräsident der UdSSR. Im Jahr wurde er Vollmitglied des Politbüros . Unter Stalin und Malenkow war er Verteidigungsminister und wurde 1955 Chruschtschow Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR . 1957 war er an einem Putschversuch Chruschtschow beteiligt weswegen er 1958 als Ministerpräsident und aus dem Zentralkommitee der Kommunistischen Partei wurde.



Bücher zum Thema Nikolai Bulganin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nikolai_Bulganin.html">Nikolai Bulganin </a>