Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Nizza


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Nizza von Rauba Capeu aus fotografiert. Blick das Grandhotel Negresco

Nizza (französisch Nice ) ist eine Hafenstadt in Südfrankreich die unweit von Italien zwischen Cannes und Monaco an der Côte d'Azur am Mittelmeer liegt. Nizza ist die (franz. préfécture - Verwaltungshauptsitz) des französischen Departements département ) Alpes-Maritimes.

  • Bevölkerung: 346.000 Einwohner
  • Bevölkerung mit Umland: 933.000 Einwohner

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Nizza liegt in der direkten Verlängerung Mercantour-Massifs östlich des Var-Tals und westlich Mont-Boron.

Wirtschaft

Die Wirtschaft wird durch den Tourismus die Hochtechnologie (Technologiezentrum Sophia-Antipolis) dominiert.

Geschichte

Vor 400.000 Jahren jagten die Vorfahren Region Nizza unter anderem Elefanten.

  • um 300 v. Chr. die Phokäer aus der Gegend um Marseille besiegen die Ligurer und gründen Nikaïa (auch Nicaea soviel wie siegreich nach Nike ).
  • 154 v. Chr. die Römer bauen eine zweite Stadt Cemenelum neben Nikaïa auf den Bergen von Cimiez. Die Ruinen deuten für Cemenelum (heute Stadtteil Cimiez) eine Bevölkerungszahl von bis 20 000 Einwohnern an.

  • im 5. Jahrhundert wurde Cemenelum zugunsten von Nikaïa aufgegeben.
  • 813 : Die Stadt Nizza wird durch Meeresflut verwüstet.
  • 1295 : Gründung der Stadt Villefranche (soviel Freie Stadt ) nahe bei Nizza mit einem Stützpunkt Bekämpfung der Piraterie.
  • 1388 : Das Herzogtum Savoyen erwirbt die Grafschaft (franz. comté) Nizza.
  • 1524 : Franz I. von Angoulême durchquert die Grafschaft Nizza besetzt die Provence .

  • 1536 : Der Herzog von Savoyen zieht vor dem König von Frankreich in die Nizza zurück.
  • 1538 : In Nizza wird unter Vermittlung Paul III. (Papst) ein Waffenstillstand zwischen Franz I. und Karl V. (HRR) ausgehandelt.
  • 1543 : Belagerung von Nizza durch die Truppen und die Flotte Barbarossas .
  • 1600 : Heinrich der IV. läßt die Stadt belagern.
  • 1601 : Anlässlich des Friedens von Lyon Nizza beim Herzogtum Savoyen.
  • 1642 : Vertreibung der Spanier aus Nizza.
  • 1691 : Ludwig XIV. (Frankreich) nimmt Nizza und die Region ein. zieht den Titel des Grafen von Nizza
  • 1693 : Der Militärarchitekt Sébastien le Prestre de Vauban besichtigt die Region um Nizza zur der Instandsetzung der Festungsanlagen.
  • 1695 : Der Herzog von Savoyen erlangt Grafschaft Nizza durch die Heirat seiner Tochter einem Enkel Ludwigs XIV.
  • 1744 : Die französisch-spanischen Truppen erobern die Nizza.
  • 1749 : Anlage des heutigen Hafens von
  • 1793 : Die Grafschaft Nizza wird nach Volksabstimmung Frankreich angegliedert und wird zum 85. mit dem Namen d'Alpes-Maritimes.
  • 1800 : Besetzung der Region durch die Truppen.
  • 1804 : Nizza erkennt das Empire mit zu 2 Stimmen an.
  • 1814 : Im Vertrag von Frankreich fällt Grafschaft Nizza an den Herzog von Savoyen Die Grenzen von 1760 werden wiederhergestellt.
  • 1860 : Angliederung Savoyens und von Nizza Frankreich (Vertrag von Turin).
  • 1864 : Die Eisenbahn (Chemins de fer Provence) erreicht Nizza. Da der Bahnhof weit der Stadt auf freiem Feld liegt verlagert die Bautätigkeit auf das Gebiet jenseits des Die Altstadt bleibt dadurch gut erhalten.
  • 1882 : Der französische Architekt Charles Garnier das Observatorium von Nizza.

Sehenswürdigkeiten

Die gut erhaltene Altstadt enthält zahlreiche barocke Profan- und Sakralbauten unter anderem die

  • Kathedrale Sainte-Réparate. Die Fassade stammt allerdings aus dem Jahr 1825
  • Verkündigungskirche (Sainte-Rita)
  • Eglise du Gésu
  • Kirche Saint-Martin-Saint-Augustin
  • Präfektur (ehemaliger Sitz der Herzoge von
  • Palais communal (ehemaliges Rathaus erbaut 1580 im 17. Jahrhundert von Marc'Antonio Grigho um ein monumentales erweitert)

Ebenfalls eindrucksvoll sind:

  • Der Schlosshügel (umfangreiche Ruinen der 1706 geschleiften Zitadelle)
  • Place Garibaldi (einheitlich gestaltete Platzanlage nach in Turin
  • Zahlreiche Hotels aus der Belle Epoque.

Bedeutende Persönlichkeiten

  • 1731 : Geburt des englischen Physikers und Chemikers Henry Cavendish († 1810)
  • 1928 : Geburt des französischen Malers Yves Klein. 1962)
  • 1932 : Tod des französischen Lithographen und Graphikers Chéret.
  • 1954 : Tod des französischen Malers Henri Matisse in Nizza.

Siehe auch: Côte d'Azur

Regionalsprache

In Nizza wird teilweise ein okzitanischer Dialekt das so genannte Nissart gesprochen.

Weblinks


  



Bücher zum Thema Nizza

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nizza.html">Nizza </a>