Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Nogaier


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Nogaier (Eigenbezeichnung: Nogaylar ) sind ein turkotatarisches Volk des Kaukasus . Ihre Sprache nennen sie Nogaiische Sprache .

Inhaltsverzeichnis

Namensherkunft

Die Volksbezeichnung rührt vom Namen des Mongolenherrschers Kara Nogai Khan her und sie sehen sich als Erben der einstigen Nogaier-Horde . Alte Bezeichnungen sind: Nogaytatarlar (Nogaier-Tataren) oder auch Karatatarlar (Schwarz-Tataren).

Die Russen faßten jedoch alle Turkvölker Kaukasus einheitlich als Berg-Tataten oder als Muslime zusammen.

Kopfzahl

Bei der letzten Volkszählung der UdSSR bekannten sich rund 75.181 Menschen zum Volkstum . Insgesamt machen die Nogaier rund 1 Mio. Menschen aus.

Religion

Der Religion nach sind die Nogaier sunnitische Muslims nur eine kleine Minderheit der Klan der Karaagaç (Schwarz-Agatschen) bekennt sich zum schiitischen Islam .

Geschichte

1368 spalteten sich die Vorfahren der Nogaier von der Goldenen Horde ab und gründeten ein unabhängiges " Khanat der Nogaier-Horde " und waren zeitweise die Herrscher des Steppengebietes bis zur Dobrudscha . Die Nogaier faßten ihr Volkstum in drei Stämme oder Horden zusammen deren Namen heute zur Dialektbezeichnung dienen: Ak Nogaylar (Weiß-Nogaier) Kara Nogaylar (Schwarz-Nogaier) und Orta Nogaylar (Zentral-Nogaier); letztere Volksgruppe wird zu den Nogaier gerechnet. Dieses Nogaier-Khanat geriet jedoch schnell zusammen mit dem benachbarten Krim-Khanat unter der Oberherrschaft der Osmanen und gehörte dann mit diesem zusammen 1783 zu Russland .


Anmerkung

Die Bewohner des ehemaligen Khanates Astrachan werden heute vielfach nicht mehr zur tatarischen sondern zur nogaiischen Volksgruppe gerechnet.



Bücher zum Thema Nogaier

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nogaier.html">Nogaier </a>