Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 29. Dezember 2015 

Nonogramm


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Nonogramme auch japanische Rätsel genannt sind Logikrätsel und wurden von der Designerin Non erfunden. Sie gewann 1986 den Window Art wo es darum ging in Wolkenkratzern nur bestimmten Zimmern Licht zu machen damit von ein Bild auf dem Wolkenkratzer sichtbar wurde. kam sie auf die Idee eine Art zu erfinden. 1989 zeigte sie die fertige James Dalgaty der diese Puzzles nach ihr nämlich Nonogramme. Bis jetzt wurden mehrere Bücher den beiden publiziert. 1995 veröffentlichte Nintendo dann Spiel namens „Mario's Picross“ für den Game dass genau diese Spielidee aufgriff und es populärer machte. Das Spiel besteht aus einem aus beliebig vielen Kästchen (z. B. 10 10 oder 10 x15). Ziel es ist Zellen eines Gitters einzufärben (bzw. nicht einzufärben) Zahlen vor jeder Zeile und über jeder angeben wieviele zusammenhängende Zellen einzufärben sind. Die „4 2 1“ vor einer Zeile enthält die Information dass in dieser Zeile ein von 4 zusammenhängenden Zellen ein Block von zusammenhängenden Zellen sowie eine einzelne Zelle einzufärben Aus der Kombination von Zeilen- und Spaltenangaben sich eine (meist eindeutige) Lösung logisch herleiten.


Diese beiden Beispiele zeigen ein neues ein fertiges Nonogramm an.


            




Links zum Thema Nonogramme: Nonogramme Online



Bücher zum Thema Nonogramm

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Nonogramme.html">Nonogramm </a>