Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Numidien


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Numidien ; Landschaft in Nordafrika die weite Teile heutigen Staaten Tunesien und Algerien umfasst.

Herrscher:

Numidien wurde in der Antike vom Berbervolk der Numider bewohnt. Durch den Aufstieg Karthago wurden die Numider von den Küstengebieten Erst am Ende des 3. Jahrhunderts v. Chr. kam es während des 2. Punischen Kriegs unter Massinissa zur Bildung des Königreichs Numidien welches Hinterland von Karthago beherrschte und im Westen an das Königreich Mauretanien angrenzte.

Nach dem Tod seines Sohnes Micipsa wurde das Reich von den Römern den Söhnen Adherbal und Hiempsal sowie Jugurtha geteilt. Dies führte zu heftigen Machtkämpfen zu Kriegen mit der Römischen Republik (Jugurthinischer Während des 1. Jahrhunderts v. Chr. stand Numidien unter römischer Vorherrschaft.

Der letzte numidische König Iuba I. ( 60 - 46 v. Chr. ) griff auf der Seite von Pompejus in den Römischen Bürgerkrieg ein wurde von Cäsar 46 v. Chr. in der Schlacht bei Thapsus besiegt und beging Selbstmord. Numidien wurde Provinz in das Römische Reich eingegliedert.



Bücher zum Thema Numidien

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Numidien.html">Numidien </a>